Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Landesliga: SC Neheim - Lüner SV 2:0

LÜNEN Der Lüner SV hat in der Schlussphase das Unentschieden beim SC Neheim noch aus den Händen gegeben. Der Landesligist unterlag beim weiter ungeschlagenen SCN mit 0:2. Dabei hielt die Reis-Truppe lange ein 0:0.

von Ruhr Nachrichten

, 05.10.2008
Landesliga: SC Neheim - Lüner SV 2:0

Gregorz Kotzerski - Chris Haumer, Robert Morawietz, Rainer Müller, Karka, Slavik, Christan Grüterich, Kizilpent, Jacek Jerszynski, Sebastian Grüterich, Florian Schuberth - Trainer: Sascha Eickel

Sascha Krause - Oliver Draxler, Kirell Klass (47. Yassin Gidder), Tanju Karadag (78. Piere Krause), Eray Ekiz, Mario Lidnner, Martin Krüger, Vitali Dick, Nico Savvidis, Daniel Scharfetter - Trainer: Marcus Reis

1:0 C. Grüterich (89.), 2:0 Schuberth (90. + 1)

100

Jetzt setzten die Mannen um Trainer Marcus Reis alles auf eine Karte und wurden mit einem Konter bestraft. Ein langer Ball, auch hier roch es aus Lüner Sicht nach Abseitsstellung, wurde zum Abschluss über Krause ins Tor gelupft.

Aus kurzer Distanz ging der Ball an den Innenpfosten, sprang dann, wie bei Billard, unhaltbar für Sascha Krause ins Netz. Vieles sprach dabei auch für eine Abseitsstellung.

Lünen zeigte nach der Pause ein gutes Konterspiel. Doch auch dort zählen nur die Tore. Und diese fielen nur auf der falschen Seite. Neheim, bislang ungeschlagen, war am Ende beim Abschluss besser.

war ein Armutszeugnis und passte zum Wetter. Nur eine Torchance hüben wie drüben, aber keine Tore. Keven Krause hatte die erste Chance des Spiels (20.) Doch er schloss seinen Alleingang nicht erfolgreich ab. Nach eine Ecke (25.) hatte Neheim eine Konterchance, die ebenfalls ohne Ertrag blieb.

Es steht weiterhin 0:0. Mehr Details zum Spielverlauf in Halbzeit 1 erfahren Sie kurz nach Spielschluss. Über den Spielstand halten wir Sie hier nach wie vor auf dem Laufenden.

Noch keine Tore beim Lüner SV in Neheim.

Gelingt dem LSV heute eine Überraschung? Noch ein paar Minuten bis zum Anpfiff. "Kompakt stehen, die Räume finden", so die einfache Losung des Trainers vor dem Anpfiff. Ob die Mannschaft das umsetzen kann?

Das ist wahrlich eine schwere Aufgabe für den Lüner SV. Die Mannschaft von Trainer Marcus Reis tritt beim SC Neheim an - einer bislang ungeschlagenen Mannschaft. Drei Siege, vier Unentschieden, so die Bilanz des Fünftplatzierten. Der LSV wartet hingegen noch immer auf einen Auswärtssieg. Ob der aber auf dem Rasen des Stadions Binnerfeld gelingt?

Lesen Sie jetzt