Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Kursrutsch bei Deutz wegen möglicher Wertkorrektur

Frankfurt/Köln. Die Aktien von Deutz haben sich am Dienstag im späten Handel wegen einer erwarteten Wertkorrektur für ein Gemeinschaftsunternehmen in China auf Talfahrt begeben. Auf der Handelsplattform Tradegate sackten sie gegenüber dem Xetra-Schlusskurs um 6 Prozent auf 8,135 Euro ab. Zuvor hatte der Kölner Motorenbauer mitgeteilt hatte, dass eine selbst beauftragte Prüfungsgesellschaft das Unternehmen über den Verdacht einer nötigen Korrektur in der Bilanz des chinesischen Gemeinschaftsunternehmens Deutz Dalian in Kenntnis gesetzt habe.

Kursrutsch bei Deutz wegen möglicher Wertkorrektur

Fahnen wehen vor dem Eingang des Motorenwerkes der Deutz AG. Foto: Henning Kaiser/Archiv

Deutz befürchtet deshalb mögliche Folgen für den Konzernabschluss. Wie das Unternehmen weiter ausführte, droht nach vorläufiger Einschätzung eine Wertkorrektur in der Größenordnung von 16 bis 32 Millionen Euro. Finale Ergebnisse der Untersuchungen liegen laut Deutz derzeit aber noch nicht vor.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Solingen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird zum 25. Jahrestag des rassistischen Brandanschlags von Solingen an einer Gedenkveranstaltung in der Düsseldorfer Staatskanzlei teilnehmen. Eine entsprechende Meldung der „Westdeutschen Zeitung“ wurde am Dienstag aus Regierungskreisen bestätigt.mehr...

Brüssel. Bundesumweltministerin Svenja Schulze drängt Belgien zur Abschaltung alter Atomkraftwerke. Viele Menschen im Grenzgebiet um Aachen fühlten sich von den nahen Atommeilern Tihange und Doel bedroht, erklärte die SPD-Politikerin am Dienstag in Brüssel. Belgien habe vor einigen Jahren entschieden, die Reaktoren Tihange-1 sowie Doel-1 und Doel-2 länger laufen zu lassen. „Ich halte das für den falschen Weg“, stellte Schulze klar.mehr...

Recklinghausen. Wegen Brückenbauarbeiten wird die Bahnstrecke zwischen Gelsenkirchen und Recklinghausen von Freitagabend (25. Mai) bis Montagfrüh (29. Mai) komplett gesperrt. Hintergrund seien Bauarbeiten zur Erweiterung von Brücken der Autobahnen 2 und 43, berichtete die Bahn am Dienstag in Düsseldorf.mehr...