Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Korfball: SKC besiegt Pegasus und bleibt Spitzenreiter

CASTROP-RAUXEL Die Oberliga-Spielzeit verläuft bislang reibungslos für die Korfballer vom Schweriner KC. Auch zuletzt gelang ein deutlicher Sieg: Mit 20:6 (7:3) besiegte die Mannschaft vom Berg Gastgeber Pegasus Rommerscheid 2.

von Von Florian Kopshoff

, 07.10.2008
Korfball: SKC besiegt Pegasus und bleibt Spitzenreiter

In luftigen Höhen der Oberliga: Der Schweriner KC (rote Trikots) ist weiter Spitzenreiter.

Auch wenn in der ersten Halbzeit längst nicht alles gelang: "Viele Chancen, kaum Körbe", beklagte Co-Trainer Thomas Lipperheide das Problem, das bereits in vergangenen Saisonspielen auftrat. Ein kleines Problem, wenn im zweiten Spielabschnitt dann viel gelingt.

Lennart Schwirtz traf alleine siebenmal für den SKC. Viermal war Susanne Albertz erfolgreich. Und auch Nicole Sprengel (3) hatte Anteil daran, dass am Ende 14 Körbe Differenz zwischen dem "unerfahrenen" (Lipperheide) Tabellenfünften Rommerscheid und Spitzenreiter Schweriner KC lagen.

SKC Mitfavorit auf den Aufstieg

"Wir sind einer von zwei Topfavoriten auf den Aufstieg", erklärte Lipperheide nach vier gespielten und vier gewonnenen Pflichtspielen der Saison. Die Equipe von Wesseling - Absteiger aus der Regionalliga - werde wohl der größte Konkurrent um Platz eins sein. Nach dem Spiel gegen Lünen (12. Okotber) kommt es am Sonntag, 30. November in der Halle der Willi Brandt-Gesamtschule zum Aufeinandertreffen mit dem derzeit Zweiten, der aber bislang ein Spiel weniger absolvierte als die Castrop-Rauxeler Korfballer.

Lesen Sie jetzt