Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kochen mit Deckel spart Energie

Leipzig (dpa/tmn) - Beim Kochen mit dem Elektro-Herd lässt sich Energie sparen, wenn ein Deckel verwendet wird. Ohne Deckel werde durchschnittlich drei Mal mehr Strom verbraucht als mit, teilt die Verbraucherzentrale Sachsen in Leipzig mit.

Auch sollten Herdplatte und Topf den gleichen Durchmesser haben - ist die Platte größer, wird ebenfalls Energie verschwendet. Bei langen Garzeiten sei es grundsätzlich besser, einen Schnellkochtopf zu verwenden, wo unter Druck höhere Temperaturen erreicht werden: Das Essen wird dann bei geringerem Energieeinsatz schneller gar.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bonn (dpa/tmn) Wer frische Kräuter auf dem Fensterbrett oder Balkon züchtet, kann nicht immer alle frisch verbrauchen. Dann kann man sie trocknen - am besten in Bündeln. Tipps dazu gibt der Verbraucherinformationsdienst aid.mehr...

Bonn (dpa/tmn) Einige sind saurer als andere, wirklich süß werden sie aber nie. Deshalb sind Stachelbeeren in der Küche eine Herausforderung. Für Köche gibt es hier fünf Tipps, wie sie die sauren Früchtchen verarbeiten können.mehr...