Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Klematis-Zweige sind ein guter Rohling für den Adventskranz

Offenbach. Bald ist der erste Advent. Noch ist genug Zeit, um einen Adventskranz selber zu basteln. Zum Beispiel mit den Klematis-Trieben aus dem Garten. Und so geht's:

Klematis-Zweige sind ein guter Rohling für den Adventskranz

Klematis-Triebe können als Grundlage für einen Adventskranz dienen. Foto: Monika Skolimowska/dpa

Die kahlen Triebe der Klematis können Hobbygärtner weiterverwerten. Ein paar davon kann man als Ring zusammenbinden und zum Rohling für den Adventskranz machen.

Darüber kommen mit Wickeldraht dicht gelegt etwa zehn Zentimeter lange Zweige der Tanne oder Kiefer, raten die Experten der Zeitschrift „Mein schöner Garten“ (Ausgabe Dezember 2017).

Einen einfachen Kerzenhalter für einen Kranz fertigt man aus stabilem Draht: Pro Kerze zwei bis drei lange Stücke zurechtschneiden und jeweils das Ende an einer Flamme erhitzen. Diese Enden dann einfach versetzt in die Unterseite der Kerze drücken.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Essen. Katholiken bringen zur Weihe am Palmsonntag traditionell einen „Palmwedel“ mit. In Deutschland sind das meist Weidenkätzchen. Doch die Zweige dürfen nicht von Sträuchern aus der freien Natur abgeschnitten werden.mehr...

Bonn. Der Buchs wird gerne als Grabpflanze verwendet. Doch in letzter Zeit bereitet er vielen Nutzern Sorgen. Denn er ist häufig von Schädlingen befallen. Muss ein Buchs ausgetauscht werden, können widerstandsfähigere Sorten eine gute Alternative sein.mehr...