Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kiwis lieben Hot Dogs

Südkirchen «Obstsalat». Bei diesem Wort liefen alle Kinder ganz schnell durcheinander und suchten sich einen neuen Platz.

24.06.2007

Sonst waren eher einzelne Früchtchen wie Kiwi, Kirsche, Banane oder Apfel gefragt, die sich dann blitzschnell eine neue Sitzgelegenheit suchten.

Das war das System des Bewegungsspiels, mit dem die Kinder ihre Ferienfreizeit im Pfarrheim St. Pankratius begonnen hatten. Jutta Erdmann, Annegret Hane, Silvia Bauhaus und Sigrid Lohmann hatten die «wilde Bande» ganz gut im Griff und noch viele Ideen, den Abend gemeinsam mit Spiel und Spaß zu verbringen. 32 Kinder im Alter zwischen 7 und 13 Jahren galt es zu beschäftigen. Mit Hot Dogs wurde zwischendurch bei ihnen eine Grundlage geschaffen, die auch ein längeres Programm möglich machte. Denn in der Nacht wollten sie noch zur Nachtwanderung aufbrechen.

Viele Anmeldungen

Nach einer langen, aufregenden Nacht mit etwas weniger Schlaf als gewohnt, wurden die Kinder bereits um 9 Uhr wieder von ihren Eltern abgeholt. Aber auch für die Betreuerinnen war es eine kurze Nacht. Dennoch waren sie sehr zufrieden. «Im letzten Jahr haben wir Filme gezeigt», erzählte Jutta Erdmann. Die Anmeldungen für den Ferienfreizeitspaß wären dieses Mal sehr gut gelaufen, meinte Annegret Hane.

So viele Kinder gleich bei der ersten Aktion hätten sie in den acht Jahren, seitdem diese Veranstaltung durchgeführt wird, noch nie gehabt.

Aps

Lesen Sie jetzt