Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Alle Artikel zum Thema: Kino

Kino

Kino: „Jugend ohne Gott“

Schüler-Wettkampf führt zu einem Mord

Bei Geländespielen in den Bergen ermitteln Jugendliche die Besten der Besten. Ein totalitärer Zukunftsstaat erzieht die Elite von morgen. Menschlichkeit und Mitgefühl sind nicht gefragt, es geht um Härte und Ehrgeiz. Mit „Jugend ohne Gott“ schrieb Ödön von Horváth 1937 gegen die Nazis und ihre Gehirnwäsche bei Jugendlichen an. In der Verfilmung von Alain Gsponer wirkt der Referenzrahmen der Story vage luftig konstruiert, nicht so dicht an der Wirklichkeit wie Horváths Roman.mehr...

Dortmund Junge trifft Mädchen – die älteste Geschichte der Welt. Edward stolpert im Film „Am Strand“ in eine Versammlung von Anti-Atom-Aktivisten, als sein Auge auf Florence fällt. Bei beiden ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch die Beziehung bekommt auf tragische Weise einen Knacks. Getragen wird der Film von fabelhaft guten Darstellern.mehr...

„Ocean‘s Eight“ läuft neu im Kino an

19.06.2018

Die Damen Langfinger sind wieder unterwegs

Danny Ocean ist tot, es lebe seine Schwester: Sandra Bullock geht in „Ocean’s Eight“ mit einer Damenriege auf Juwelenraub – alles wie gehabt.mehr...

„Vom Ende einer Geschichte“ ist großes Menschen-Kino

18.06.2018

Film zieht eindrucksvoll Bilanz eines Lebens

Dortmund „Vom Ende einer Geschichte“ erzählt von einem, der Bilanz zieht und sich den schmerzlichen Fehlern seiner Jugend stellt – nach einem Buch von Julian Barnes.mehr...

„Jurassic World II“ im Realitäts-Check

11.06.2018

T-Rex hat im Dino-Film nichts zu suchen

Dortmund Zugegeben, das Interesse an Dinosauriern haben die bislang fünf Hollywood-Streifen der „Jurassic Park“-Serie seit 1993 gründlich geweckt und auch nicht wieder einschlafen lassen. Jeder kennt seitdem die Velociraptoren, die schon so manchen Nebendarsteller gefressen haben. Doch wie realistisch sind diese längst ausgestorbenen Tiere im neuen Streifen „JurassicWorld II“ und seinen Vorgängern dargestellt? Hier einige Fragen und Antworten zum Thema.mehr...

Neu im Kino: Wim Wenders‘ Doku über Franziskus

10.06.2018

Audienz beim Heiligen Vater

Dortmund Wim Wenders hat die Doku „Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“ gedreht - eine liebedienerische Hommage, die im Vatikan sicher gut ankommen wird.mehr...

Steven Spielbergs „Jurassic World 2“ läuft im Kino

06.06.2018

Dino-Saga geht in Runde fünf

Dortmund Die Dinosaurier werden immer trauriger, hieß es mal in einem deutschen Liederjux. Auf der Isla Nublar haben sie allen Grund dazu, denn ein Vulkan spuckt Lava und heiße Asche. Wo ein Themenpark war, stehen nun Ruinen, versprengte Dinos vagabundieren über eine Insel, die dem Untergang geweiht ist. Mit „Jurassic World 2“ garantiert Produzent Steven Spielberg Unterhaltung für die Familie mit einem Spritzer Horror.mehr...

Neu im Kino

01.06.2018

Roadmovie mit Agnès Varda hat Charme

Dortmund Agnès Varda, mit 90 Jahren wohl dienstälteste Regisseurin der Welt, und der Fotokünstler JR (33) haben eine Idee: Lass uns eine Reise machen und über Land fahren. Wir lernen uns besser kennen, treffen Leute, bleiben solange wir wollen und geben dem Zufall eine Chance. Gesagt, getan.mehr...

„Tully“ im Kino

30.05.2018

Eine Stress-Revue mit erschöpfter Familien-Mama

Dortmund Zwei Kinder können schon anstrengend sein, aber dann wird Marlo (Charlize Theron) zur dreifachen Mutter. Jason Reitmans „Tully“ erzählt vom Alltag einer amerikanischen Familie und bringt weit mehr pralles Leben auf die Leinwand als die üblichen Hollywood-Schnulzen.mehr...

Dortmund Blocker ist ein Veteran der Indianerkriege. Er hat Grausames gesehen und gute Freunde verloren. Wenn jemand der Meinung ist, nur ein toter Indianer sei ein guter Indianer, dann ist es er. Für ihn sind die Rothäute „Hostiles“, also Feinde, und so heißt auch der Western von Regisseur Scott Cooper, der alles hat, was Freunde des Genres mögen.mehr...

Dortmund Es ist die Kinosaison des Franz Rogowski: Bei „In den Gängen“ füllt er als Großmarktangestellter Christian in der Getränkeabteilung die Regale auf, räumt Paletten weg, lernt den Gabelstapler zu bedienen. Kollege Bruno wird sein Mentor und väterlicher Freund. Der Christian gut zuredet, als er merkt, dass der Neue unglücklich verliebt ist. Wunderbar, meint unser Kinokritiker.mehr...

Webserie Heimatkino.ruhr

24.05.2018

Drei Filmfans würdigen die Kinos im Revier

Dortmund Als die Kinos ihrer Umgebung nach und nach dicht machten, haben sich Daniel Huhn und Stefan Kreis gefragt, was aus den Orten wird ohne die Filme. Mit Regisseur Benjamin Leers von der Produktionsfirma Benda Film entstand die Idee, einen Film über die Orte zu drehen fernab der etablierten Kinokolosse. Auf der Homepage Heimatkino.ruhr stellen die Filmemacher sieben Häuser episodisch vor, und es gibt eine einzigartige Karte.mehr...

Dortmund Wo traf Han Solo eigentlich Chewbacca? Und wie verdiente er sich seine Sporen? Das sind Fragen aus dem Universum, denen nun „Solo: A Star Wars Story“ nachspürt. Kein besonders origineller Streifen, aber auch nicht überflüssig, meint unser Kinokritiker.mehr...

Dortmund Eine Patchwork-Familie mit all ihren Verzweigungen, latenten Konflikten und komischen Wirrungen steht im Zentrum der französischen Komödie „Wohne lieber ungewöhnlich“. Ziemlich unübersichtlich, die Verwandtschaft, wenn Mama oder Papa mehrere Kinder von diversen Partnern und Ex-Partnern haben.mehr...

Dortmund Die Kino-Doku „The Cleaners“ berichtet, wie Facebook und Co. ihre Seiten von Porno, Perversion und Gewalt reinigen: zu Lasten von philippinischen Billigkräften, die einen hohen Preis dafür zahlen.mehr...

Dortmund Wieviel Comedy verträgt der Superhelden-Film? In „Deadpool 2“ juxt Ryan Reynolds wieder auf Teufel komm raus, macht es aber besser als im Erstling.mehr...

Dortmund „Sieben Tage in Entebbe“ ist ein Drama nah an den Fakten – und dabei handwerklich solide, lobt unser Kinokritiker.mehr...

Düsseldorf Die britische Schauspielerin Helena Bonham Carter spielt im Kinofilm „Eleanor und Colette“ eine Frau, die als paranoid schizophren diagnostiziert wurde. Sie liebt Exzentriker und erzählt unserem Kinokritiker im Interview, warum sie für manche Rollen eine Astrologin befragt.mehr...

„Eleanor und Colette“ im Kino

01.05.2018

Sie kämpfen für die Entmündigten

Dortmund Am Donnerstag kommt „Eleanor und Colette“ ins Kino, mit Helena Bonham Carter und Hilary Swank, die für die Rechte von Patienten streiten und Freundinnen werden. Swank und Carter sind das Beste an diesem Film, meint unser Kinokritiker.mehr...

Dortmund Welche Ausstellungen muss man gesehen haben? Welches Konzert oder Theaterstück sollte man nicht verpassen? Die Kulturredaktion gibt Tipps für den Monat Mai.mehr...

Kino: „A Beautiful Day“

26.04.2018

Brutaler Rächer mordet mit Hammer

Dortmund In „A Beautiful Day“ rettet ein Mann junge Mädchen vor Kinderschändern und wird dabei selbst gewalttätig. Ein Thriller ohne Actionklischees, dafür mit Tiefe und Stil, lobt unser Kinokritiker.mehr...

Dortmund Mit einem Einspiel-Ergebnis von mehr als 1,3 Milliarden Dollar war „Black Panther“ ein titanischer Kinohit für die Comic-Schmiede Marvel und den Mutterkonzern Disney. Erstaunlich, weil der Film bloß Hausmannskost entlang der Superheldenformel bot, wenn auch mit Afrikanern und Afroamerikanern. Mit „Avengers – Infinity War“ holt Marvel zum nächsten Streich aus.mehr...

Dortmund Regisseur Nick Park erzählt in „Early Man“ (ab Donnerstag im Kino) mit animierten Knet-Figuren, wie der Urmensch das Fußballspiel erlernte. Origineller als Disney, meint unser Kinokritiker.mehr...

„15:17 to Paris“ im Kino

19.04.2018

Normalverbraucher werden zu Helden

Dortmund Hollywood-Regisseur Clint Eastwood verfilmt den realen Anschlag auf einen Schnellzug und lässt in „15:17 to Paris“ drei Amerikaner sich selbst spielen: Besser ist der Film dadurch nicht geworden, meint unser Kinokritiker.mehr...

Dortmund Die FSK-Altersvorgaben für Filme halten einige Kinobetreiber für veraltet. Sie würden der Entwicklung von Jugendlichen nicht „gerecht werden“. Die Regeln stammen aus dem Jahr 1957. Die FSK warnt jedoch vor mehr Alters-Stufen.mehr...

„All Eyes On You“

13.04.2018

Student hat einen Spielfilm in Unna gedreht

Unna Felix Maxim Eller ist ein Jungregisseur aus Unna. Sein zweiter Spielfilm „All Eyes On You“ erscheint noch 2018. Wie bei anderen Eller-Filmen, ist es ein Gemeinschaftsprojekt, und doch ist dieses Mal etwas anders.mehr...

„Spielmacher“ im Kino

11.04.2018

Schmutzige Tricks am Spielfeldrand

Dortmund Im Film „Spielmacher“ nimmt die Wett-Mafia junge Kicker ins Visier. Schwachstellen im Drehbuch, aber gutes Film-Handwerk, meint unser Kinokritiker.mehr...

Dortmund Der holländische Film „Layla M.“ erzählt davon, wie eine junge Frau zu den Islamisten ging – realitätsnah gleich einer Dokumentation. Dabei verzichtet Regisseurin Mijke de Jong bewusst auf gängige Klischees, lobt unser Kinokritiker.mehr...

Film „Nacht der Nächte“

05.04.2018

Warum bleiben Paare ein Leben lang zusammen?

Paare, die ein Leben lang zusammen sind. „Die Nacht der Nächte“ ist eine rührend warmherzige Film-Doku über Menschen, die sich die Treue halten. mehr...

Neu im Kino: Jim Knopf

27.03.2018

Geht eine Dampflok auf Reisen

Dortmund „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ kommt als Realfilm ins Kino. 25 Millionen Euro soll die Produktion gekostet haben, die sich mit der Version der Augsburger Puppenkiste messen muss.mehr...

Dortmund „I, Tonya“ ist stark gespielt und viel, viel mehr als ein Film übers Eiskunstlaufen. Der Zuschauer taucht ab in die 90er-Jahre ein und entwickelt Mitleid für Tonya Harding.mehr...

Im Kino

08.03.2018

Jella Haase schafft das schon

dortmund Warum man der deutschen Filmkomödie „Vielmachglas“ wenig Vertrauen entgegenbringt? Ganz einfach – ihr Titel klingt verdächtig nach Til Schweiger, und auf dem Filmplakat prangt Matthias Schweighöfer. Dank Jella Haase kann man sich den Film dennoch anschauen.mehr...

Dortmund Jessica Chastain spielt die Frau, die zwischen den Männern am Pokertisch bestehen kann. Allerdings geht sie den Kinozuschauern am Schluss ziemlich auf die Nerven.mehr...

Berlinale

18.02.2018

Flucht ins Ungewisse

Berlin Mit Christian Petzolds „Transit“ findet der Berlinale-Wettbewerb einen ersten Höhepunkt. Der Regisseur verlegt einen Roman von Anna Seghers beklemmend selbstverständlich in die Gegenwart. mehr...

Dortmund Guillermo del Toros „Shape Of Water“ wird als heißer Kandidat bei den Oscars gehandelt. Hat das Märchen das Zeug, zum besten Film gekürt zu werden?mehr...

Dortmund In zwei „Fifty Shades Of Grey“-Filmen sahen wir die Sex-Spielchen eines dekadenten Superreichen. Womit wartet jetzt wohl Teil 3, „Befreite Lust“ auf?mehr...

Dortmund Joe Wrights „Die dunkelste Stunde“ porträtiert Winston Churchill in Zeiten von Englands schlimmster Not. Bekommt Gary Oldman für die Darstellung des ruppigen Politikers einen Oscar?mehr...

Dortmund Filmfestivals gibt es von Berlin bis Los Angeles. Alle schauen auf die Oscar-Verleihung am 4. März in Hollywood, aber auch in der Region gibt es Festivals, die Kino-Fans begeistern.mehr...

Dortmund Helen Mirren und Donald Sutherland gehen im Film „Das Leuchten der Erinnerung“ auf große Fahrt im Camping-Bus. Doch wie klappt das, wenn einer an Demenz leidet und der andere mit dem Krebs kämpft?mehr...

Dortmund In dem neuen Film „The Greatest Showman On Earth“ darf Hugh Jackman als Zirkus-Impresario singen und tanzen, doch das allein macht noch kein tolles Film-Musical.mehr...

Dortmund Ein Film aus Ölgemälden: „Loving Vincent“ ist ein stilistisches Experiment, eine Fleißarbeit. Und die Bilder von Vincent van Gogh sehen plötzlich ganz anders aus.mehr...

Lüner Kinofest

26.11.2020

Gewinner-Film spielt in der Südsee

LÜNEN „Somewhere in Tonga“, gedreht nach einer wahren Geschichte in der Südsee, ist der große Gewinner beim 28. Lüner Kinofest – er holte gleich zwei Preise.mehr...

Dortmund Ein Film für Romantiker, die an das Gute, Wahre, Schöne und die Liebe glauben, aber nicht an die Edelschnulzen nach Nicholas Sparks: „The Big Sick“ ist eine bittersüße Liebeskomödie mit Herz und Humor, dicht inszeniert, dialogsicher, toll gespielt bis in die kleinen Nebenrollen.mehr...

Beim Wettrüsten im Superhelden-Film setzt nach Marvel („Avengers“) auch DC auf ein Team von Weltrettern, Batman mobilisiert jetzt „The Justice League“.mehr...

Kino Endstation in Bochum

13.11.2017

„Blicke“-Festival zeigt Heimatkunde im Film

Bochum Wie gewohnt ist auch das 25. Filmfestival „Blicke“ (15. bis 19.11) mit Arbeiten aus dem Revier und über das Revier bestückt. Die Regisseure laden nicht selten zu einer Art Heimatkunde ein. So wie Shirin Houssie und Patrick Praschma mit ihrer Doku „Am Rande von Dortmund“, die am Donnerstag um 16.30 Uhr läuft.mehr...

Lünen Sieben Spielfilme über Beziehungen oder Kriminalfälle und drei Dokumentationen, die unerwartete Einblicke bieten – das sind die Kandidaten für die „Lüdia“, den mit 10000 Euro dotierten Filmpreis der Stadt Lünen beim 28. Kinofest. Vom 23. bis 26. November wird das Publikum im Kino „Cineworld“ den Lüdia-Gewinner und die Preisträger im Jugendfilmwettbewerb „Rakete“ sowie in zwei Kurzfilmwettbewerben küren. Sieben weitere Preise vergeben wieder Fachjurys. Am Dienstag wurde das Programm vorgestellt.mehr...

Sage keiner, dass Hollywood nur doofe Filme macht. Ab und zu bringt die Traumfabrik Sprengstoff auf die Leinwand, Filme, die etwas sagen über die Welt. „The Circle“ warnt vor einem digitalen Faschismus, allerdings sehr schulmeisternd und mit einem Finale, dass wie eine Beruhigungspille daherkommt.mehr...

Amüsantes Halbstarken-Kino

01.09.2017

Reynolds und Jackson spielen Bodyguards mit viel Action

Sie sind ein Paar wie Hund und Katz, Leibwächter Michael (Ryan Reynolds) und Profi-Killer Darius Kincaid (Samuel L. Jackson). Erst gehen sie sich an die Gurgel, merken aber, dass sie einander brauchen. Gestänkert und gefrotzelt wird trotzdem, vor allem Kincaid hat ein Schandmaul wie weiland Eddie Murphy in „Nur 48 Stunden“.mehr...

Was kann das Kino leisten in der Debatte um Politik, Populisten und ihre Parolen? Aufklärerische Dokus sind das eine, ein Spielfilm nahe an der Wirklichkeit steht für den zweiten Weg. Der Belgier Lucas Belvaux hat „Das ist unser Land!“ gedreht, eine Milieustudie aus der französischen Provinz, die fiktiv, aber dicht an der Realität die Methoden rechter Rattenfänger spiegelt.mehr...