Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Kießling-Ehren: Bayer-Spieler wärmen sich mit der 11 auf

Leverkusen. Zu Ehren des zurücktretenden Mannschaftskollegen Stefan Kießling haben sich am Samstag alle Spieler des Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen mit dessen Rückennummer 11 aufgewärmt. Der Verein hatte auf den Sitzen im Stadion Aufkleber mit der Aufschrift „Danke Kies“ und auf einigen Plätzen auch T-Shirts mit der entsprechenden Aufschrift ausgelegt.

Kießling-Ehren: Bayer-Spieler wärmen sich mit der 11 auf

Stefan Kießling von Bayer 04 Leverkusen bestreitet gegen Hannover 96 das letzte Spiel seiner Karriere. Foto: Federico Gambarini/Archiv

Die Fans breiteten vor dem Spiel eine Choreographie fast durch das gesamte Stadion aus. Neben einem großen Kießling-Konterfei war auf den Zuschauerrängenz „Danke Stefan“ zu lesen und quer über den Oberrang: „Typen wie Du sind im Profifußball schwer zu finden. Deine bedingungslose Treue und Loyalität werden niemals vergessen lassen, was Du für uns und das Kreuz auf der Brust gegeben hast! Du bist eine Legende - für immer!“ Kießling hatte schon vor dem Anpfiff Tränen in den Augen. Bei der Ehrung auf dem Spielfeld fiel er Sportchef Rudi Völler in die Arme.

Der 34 Jahre alte Kießling, sechsmaliger Nationalspieler und Bundesliga-Torschützenkönig von 2013, beendet nach dem Spiel gegen Hannover 96 seine Karriere. Er sitzt bei der Partie zunächst auf der Bank. Er war 2006 vom 1. FC Nürnberg nach Leverkusen gewechselt und spielte seitdem ununterbrochen für Bayer.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Düren. Mit einem Schuss aus einer Druckluft-Pistole haben zwei Männer einen 49-jährigen Fußgänger in der Dürener Innenstadt verletzt. Die 19 und 30 Jahre alten Männer feuerten am Freitag aus einem Dachfenster eines Hauses auf Schilder und andere Ziele in der Umgebung, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Dabei hätten sie den 49-Jährigen getroffen und ihn leicht an der Brust verletzt. Die Pistole wurde laut Polizei beschlagnahmt und die beiden Schützen wurden gestellt. Sie erwartet eine Strafanzeige wegen Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz.mehr...

Dormagen. Ein 37 Jahre alter Motorradfahrer ist beim Zusammenstoß mit dem Mähwerk eines Traktors im Rhein-Kreis Neuss schwer verletzt worden. Der 56-jährige Landwirt habe den Mann am Samstag beim Einfahren in eine Kreuzung in Dormagen übersehen und ihn mit seinem Trecker erfasst, teilte die Polizei mit. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Kölner Krankenhaus gebracht.mehr...

Bochum. SPD-Parteichefin Andrea Nahles hat US-Präsident Donald Trump für die zwischenzeitliche Trennung illegal Eingewanderter von deren Kindern in den Vereinigten Staaten kritisiert. „Wer Kinder von ihren Eltern trennt, um daraus politisches Kapital zu schlagen, ist ein Feigling und ein Lump“, sagte Nahles am Samstag beim Parteitag der nordrhein-westfälischen SPD in Bochum.mehr...