Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kicken oder Meisterfeier? Diese Teams spielen schon am Freitag

Fußball

Freitag, der 13. Mai, hat sich im Laufe dieser Woche bei den heimischen Amateurfußballern von einem Ausweichtermin zu einem Spieltag entwickelt. Hier sehen Sie, welche Teams schon vorzeitig kicken.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jens Lukas

, 11.05.2011
Kicken oder Meisterfeier? Diese Teams spielen schon am Freitag

Schwarz-Gelb feiern wollen am Sonntag auch viele Amateurfußballer.

Um den Feierlichkeiten rund um die Meisterschaft von Borussia Dortmund aus dem Weg zu gehen, hat nicht nur der Bezirksligist SV Wacker Obercastrop (9.) einer Vorverlegung seiner Partie – von Sonntag, 15. Mai, gegen den Hörder SC (7.) zugestimmt – um zwei Tage.Daniel Kristler beim BVB eingespannt Mit dem Gedanken, gegen den SV Sodingen (8.) am Freitag, 13. Mai, aufzulaufen, hat auch Trainer Daniel Kuhn vom abstiegsbedrohten Landesligisten VfB Habinghorst (15.) gespielt. Ein Grund: Mittelfeldspieler Daniel Kristler als Angestellter der BVB-Geschäftsstelle ist am Sonntag, 15. Mai, beruflich eingespannt. Kuhn und die VfB-Vorsitzende Sabine Landes setzten am Mittwoch alle Hebel in Bewegung und bekamen gar auch das OK von Staffelleiter Helmut Engelage (Herne) sowie Sodingens Trainer Rolf Lambertz. Der Herner Coach stellte beim Rundruf durch seine Mannschaft allerdings fest, dass er am Freitag keine Elf zur Verfügung hätte und musste seine Zusage zurücknehmen. Der Bezirksliga-Dritte Spvg Schwerin hat von seinem Sonntags-Gastgeber VfL Hörde (15.) den Samstag, 14. Mai, als Spieltermin vorgeschlagen bekommen. Schwerins Trainer Jürgen Klahs: „Das geht mit uns nicht, da würden drei Spielern fehlen und wir wollen unbedingt noch Zweiter werden. Der Freitag als Spieltag wäre möglich gewesen.“SuS-Keeper Kulina nicht dabei Der DJK SF Nette (14.) eine Absage für eine Verlegung erteilt hat der SuS Merklinde (12.) gegeben. Sportlicher Leiter Martin Broll: „Da hätten uns einige Spieler gefehlt. Wir benötigen aus dem Spiel einen Punkt gegen den Abstieg.“ Trotz des Festhaltens an dem Sonntag-Termin wird SuS-Keeper David Kulina (privater Termin) fehlen. Die A-Kreisligisten FC Frohlinde (10.) und SG Castrop (13.) duellieren sich bereits am Freitag. In der Recklinghauser Kreisliga A Ost hat sich auch der TuS Henrichenburg (9.) laut Co-Trainer Sven Fischer wegen der BVB-Fans und Urlauber in seinen Reihen mit Genclikspor Recklinghausen (2.) auf eine Vor-Verlegung geeinigt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden