Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Katherine Jenkins präsentiert stolz ihr Söhnchen Xander

London. Die Sängerin Katherine Jenkins ist erneut Mutter geworden. Ihr Sohn trägt einen ungewöhnlichen Namen, wofür es eine berührende Erkläung gibt.

Katherine Jenkins präsentiert stolz ihr Söhnchen Xander

Der Sohn der Sängerin Katherine Jenkins trägt einen ungewöhnlichen Namen. Foto: Daniel Leal Olivas/EPA

Mit ihrer engelhaften Stimme und einer Mischung aus Klassik und Pop hat die walisische Sängerin Katherine Jenkins ein Millionenpublikum in ihren Bann gezogen. Am Dienstag präsentierte die 37-Jährige auf Twitter erstmals ihren zweiten Sprössling.

„Andrew, Aaliyah und ich sind stolz, die Geburt unseres wunderschönen Sohnes Xander Robert Selwyn Levitas bekannt zu geben.“ Mit den Mittelnamen würdigen Jenkins und ihr Mann ihre verstorbenen Väter, die in dem „Verteidiger der Menschheit“ weiterleben sollen - so die Bedeutung des Namens Xander.

Auf einem Bild sind die sich einander festhaltenden Hände der nun vierköpfigen Familie zu sehen. Mit ihrem Mann, dem US-Künstler Andrew Levitas, hat die Sängerin noch eine Tochter namens Aaliyah.

Bekanntheit erlangte Jenkins erstmals durch ihren Auftritt in der Westminster-Kathedrale anlässlich des Silberjubiläums von Papst Johannes Paul II. im Jahr 2003. Bei der US-Tanzcastingshow „Dancing with the Stars“ wurde sie 2012 Zweite.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

New York. Zu einem Strafprozess haben die laufenden Ermittlungen gegen Harvey Weinstein bisher noch nicht geführt. Diese wurden in den USA jetzt aber auf Bundesebene ausgeweitet, was eher ungewöhnlich ist.mehr...

Los Angeles. Immer mehr Details der Affäre um den früheren Filmmogul Harvey Weinstein kommen ans Licht. Gwyneth Paltrow hat nun ihren damaligen Freund Brad Pitt gelobt. Er habe sie gegen Weinstein in Schutz genommen.mehr...