Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Kaputte Nähnadel bleibt in alter Strumpfhose stecken

Offenburg. Bei einer Nähnadel lässt sich meist auf den ersten Blick nicht erkennen, ob diese sich noch zum Nähen eignet. Ein simpler Trick hilft, um einen eventuellen Mangel festzustellen.

Kaputte Nähnadel bleibt in alter Strumpfhose stecken

Wenn die Spitze der Nähnadel beschädigt ist, kann sie den Stoff zerstören - das lässt sich vorab etwa an einer alten Strumpfhose testen. Foto: Frank Rumpenhorst

Eine defekte Nähnadel kann den schönen Stoff ruinieren. Zur Kontrolle sollte man sie daher erst mal in eine alte Feinstrumpfhose stechen, raten die Experten der Zeitschrift „Burda Style“ (online).

Bleibt die Nadel beim Ein- oder Ausstechen hängen, sollte man sie nicht weiter verwenden. Ihre Spitze ist beschädigt. Bei Ledernadeln gelingt dieser Test nicht, sie lassen sich stets nur schwer durchstechen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Ob im WM-Trikot oder mit einer Deutschlandflagge auf der Backe: Fußballfans rüsten sich für das nächste Spiel der deutschen Nationalmannschaft. So passt auch das Augen-Make-up zum Anlass:mehr...