Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Jessica Chastain im Wilden Westen 

Los Angeles. Eine ungewöhnliche und starke Frau im rauen Wilden Westen: Jessica Chastains neuer Film basiert auf einer wahren Geschichte.

Jessica Chastain im Wilden Westen 

Jessica Chastain spielt eine starke Frau, die Geschichte geschrieben hat. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

In „Molly's Game - Alles auf eine Karte“ begab sich Jessica Chastain (41) in die Welt des Underground-Pokers. In dem Historiendrama „Woman Walks Ahead“ reist sie in der Rolle der Künstlerin Caroline Weldon 1889 in den Wilden Westen.

In dem ersten Video-Trailer für den Film von Regisseurin Susanna White („Verräter wie wir“) ist Chastain als die abenteuerliche Schweiz-Amerikanerin zu sehen, die Porträts von dem Indianerhäuptling Sitting Bull (Michael Greyeyes) malen will. Sie wird zur Aktivistin, die sich für die Rechte und den Schutz der Indianer einsetzt.

In den USA kommt das Biopic Ende Juni in die Kinos, der deutsche Starttermin ist noch nicht bekannt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Cannes. Vernachlässigte Kinder, vom Schicksal gebeutelte Flüchtlinge und andere Menschen am Rand der Gesellschaft - beim Filmfest in Südfrankreich zeichnet die Jury vor allem Werke mit einer Botschaft aus.mehr...

Cannes. Ein berührendes Werk über eine Familie am Rande der Gesellschaft gewinnt die Goldene Palme für den besten Film. Spike Lee bekommt mit seiner gefeierten Satire den zweitwichtigsten Preis des Festivals.mehr...