Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jeder zweiten Frau fällt Nichtstun schwer

München (dpa/tmn) - Jeder zweiten Frau fällt es schwer, gelegentlich nichts zu tun. 42 Prozent der Frauen möchten es immer allen Recht machen. Das geht aus einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Gewis im Auftrag der Zeitschrift «freundin» hervor.

Drei Viertel aller Frauen fragen sich insgeheim, was andere über sie denken. 84 Prozent erklärten, dass sie für andere immer ein offenes Ohr haben. Sie tun sich aber schwer damit, selbst Hilfe anzunehmen. So erklärten 69 Prozent aller Frauen, dass sie andere ungern um Hilfe bitten, obwohl sie sich oft mehr Unterstützung wünschen. Befragt wurden 1011 Frauen im Alter zwischen 20 und 60 Jahren.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wiesbaden/Hannover (dpa/tmn) Wenn andere Opa werden, legt manch einer selbst noch mal nach. Väter jenseits der 50 oder 60 sind längst keine Seltenheit mehr. Was bedeutet so eine Konstellation für die Familie? Und wie geht man damit um, wenn einen alle für den Opa halten?mehr...

Berlin (dpa/tmn) Eine Übersicht über staatliche Gelder für Familien wie Kindergeld oder Elterngeld zu bekommen, ist mitunter schwierig. Eine Webseite bringt nun Hilfe. Das neue Online-Tool errechnet etwa zustehende Leistungen.mehr...

Berlin (dpa) Es ist ein sensibles Thema: Sollen allein lebende Senioren umziehen, um Platz für Familien zu machen, die händeringend eine größere Wohnung suchen? Der Wohnungsmangel wird die Diskussion verschärfen.mehr...