Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jeder Fahrgast ist ein Klimaschützer

27.06.2007

Kreis Coesfeld Jeder spürt es: Es wird wärmer. Auch wenn damit der Grillabend im April ein Erfolg wird - irgendetwas ist nicht in Ordnung mit dem Klima. Die Menschen müssen ihr Klima schützen damit Erderwärmung und zunehmende Wetterkatastrophen nicht Realität werden.

Infobriefe

Die Regionalverkehr Münsterland GmbH (RVM) hat das Thema jetzt im Kreis Coesfeld mit der Aktion «Klimaschützer unterwegs» aufgegriffen. Mit Plakaten und in Briefen an Abonnenten weist das kommunale Verkehrsunternehmen darauf hin, dass Busfahren ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz ist.

Aus vielen begeisterten Rückmeldungen der RVM-Abonnenten wurden zwei Klimaschützer ausgewählt, die nun auf Bussen in Lebensgröße abgebildet sind. Hanne Nienkemper aus Nottuln und Siegfried Steinborn aus Lüdinghausen werben für den Umstieg auf den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und unterstreichen mit dem Motto «Klimaschützer unterwegs» eindrucksvoll eine gerade erst veröffentlichte, repräsentative forsa-Umfrage zum Klimaschutz.

Die hat ergeben: 86 Prozent der Deutschen sagen, Busse und Bahnen sind wichtig für den Klimaschutz. Und fast drei Viertel der Bevölkerung (72 Prozent) findet, dass aus Gründen des Klimaschutzes mehr in Busse und Bahnen investiert werden sollte.

Stressfreie Fahrten

«Obwohl der Pkw für die individuelle Fortbewegung zu unserem Alltag gehört, gewinnen öffentliche Verkehrsmittel immer mehr an Bedeutung», weiß RVM-Geschäftsführer Dr.-Ing. Eberhard Christ. «Sie ermöglichen nicht nur zuverlässige Verbindungen zu Arbeitsplätzen oder Freizeitangeboten, sondern auch die stressfreie Fahrt ohne Stau oder Parkplatzsuche.» Zudem verweist Christ auf die finanziellen Vorteile, beispielsweise durch AboTickets. Auch sie veranlassen immer mehr Autofahrer zum Umsteigen.

«Die Bürger erkennen zunehmend, dass jeder Einzelne mit Umsteigen auf Busse und Bahnen zum Klimaschutz beitragen kann», unterstreichen auch Landrat Konrad Püning und Kreisdirektor Joachim Gilbeau. Der Kreis Coesfeld unterstützt die Initiative nachdrücklich.

Weitere Fragen und Antworten zu den Umweltvorteilen des Busfahrens hat die RVM jetzt in ihren Internetauftritt aufgenommen.

www.rvm-online.de

Lesen Sie jetzt