Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Islam

Islam

Mit einem geplanten Wettbewerb für Mohammed-Karikaturen erregte er Wut und Empörung bei Muslimen. Nun stoppt der Rechtspopulisten Geert Wilders die Aktion - mit einer eindeutigen Schuldzuweisung.

So ruhig ist die Metropole Istanbul selten: Viele Türken nutzen das viertägige Opferfest für Familienbesuche oder einen Kurzurlaub. In Mekka steinigen die Gläubigen symbolisch den Teufel.

Kurz vor Beginn der muslimischen Wallfahrt Hadsch sind bereits etwa 1,7 Millionen Pilger aus dem Ausland in Saudi-Arabien angekommen.

Fast jeder vierte Imam in Österreich ist im Visier der Behörden. Der Verdacht: Die muslimischen Geistlichen werden aus dem Ausland finanziert, obwohl das verboten ist, und sie stehen nicht loyal zur Alpenrepublik.

Die AfD hat dem nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Armin Laschet (CDU) im Düsseldorfer Landtag vorgeworfen, mit seiner Haltung zum Islam das Land zu spalten. In einer von der AfD beantragten

Für viele gläubige Muslime hat am Mittwoch der Fastenmonat Ramadan begonnen. Die Islamverbände laden wieder allabendlich in die Moscheegemeinden ein. Allein in der Zentralmoschee in Köln könnten täglich

Tagsüber kein Wasser, kein Essen, kein Sex: Hunderte Millionen Muslime starten in diesen Tagen in den Fastenmonat Ramadan. In Deutschland befürchten Lehrer Probleme im Unterricht.

Zum Ramadan ab diesem Mittwoch laden die Islamverbände wieder allabendlich in die Moscheegemeinden ein. In der Kölner Zentralmoschee könnten täglich rund 1000 Besucher zum gemeinsamen Fastenbrechen Iftar

Das Theater Oberhausen nimmt den islamischen Fastenmonat Ramadan zum Anlass für eine Veranstaltungsreihe. Von diesem Mittwoch (16. Mai) an, dem Beginn des Ramadan, sind unter der Überschrift „d.ramadan“

Die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hat davor gewarnt, Antisemitismus in Deutschland „vornehmlich als muslimisches Phänomen“ zu sehen. „Das ist es bei weitem nicht“, sagte die Religionspädagogin und

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat ein gesetzliches Kopftuchverbot für kleine Mädchen trotz Skepsis in den eigenen Reihen und bei der Antidiskriminierungsstelle des Bundes nicht ausgeschlossen.

Soll der Staat jungen Mädchen das Tragen von Kopftüchern verbieten? In der Bundesregierung gibt es Skepsis. Doch CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer hält dagegen.

Das nordrhein-westfälische Integrationsministerium erwägt ein Kopftuchverbot für Mädchen unter 14 Jahren. Der „Bild-Zeitung“ (Samstag) sagte Integrationsminister Joachim Stamp (FDP), religionsunmündige

Mit einem umstrittenen Satz zum Islam hat Horst Seehofer Kritik auch aus der CDU auf sich gezogen - zumindest CSU-intern bekommt er aber Rückendeckung. Wer Seehofers Äußerung als Akt der Ausgrenzung sehe,

Der Islam stößt laut einer Umfrage und nach Einschätzung des Zentralrats der Muslime auf sinkende Akzeptanz. In einer repräsentativen Erhebung im Ruhrgebiet sagte im Herbst 2017 nur noch rund ein Drittel

Die Kölner Geschäftsstelle des Zentralrats der Muslime ist nach einer Morddrohung gegen den ZMD-Vorsitzenden Aiman Mazyek geschlossen worden. „Das ist nicht die erste ernste Drohung, wir sind fix und

Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) warnt vor potenziell gefährlichen Kindern zurückkehrender Dschihadisten und fordert deren Registrierung.

Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) warnt vor potenziell gefährlichen Kindern zurückkehrender Dschihadisten und fordert deren Registrierung. Er verwies in der „Rheinischen Post“ (Freitag)

Nach dem Urteil zu Lautsprechern für den Muezzin-Ruf will die Stadt Oer-Erkenschwick das Urteil des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen prüfen und möglicherweise Berufung einlegen. Zunächst wolle man die

Der Islam erlaubt bei Geldgeschäften keine Zinsen. Investitionen in Tabak-, Alkohol- oder Rüstungsbranche sind tabu. Für Muslime in Deutschland gibt es nun schariakonformes Banking. Bisher ist die KT Bank

Der Theologe Nevzat Asikoglu bleibt Vorstandsvorsitzender der Ditib, der größten islamischen Dachorganisation in Deutschland. Er sei bei der Mitgliederversammlung am Sonntag in Köln wiedergewählt worden,

Obwohl Italien bislang von islamistischen Terroranschlägen verschont wurde, geht das Land bei der Prävention von Radikalisierung in Gefängnissen voran. Ein Grund ist, dass der Attentäter Anis Amri mutmaßlich

Die nachlässige Kontrolle von Moscheen in Europa hat nach Ansicht eines emiratischen Ministers zu islamistischen Anschlägen auch in Deutschland geführt. Plant der Verfassungsschutz nun eine größere Aktion?

Nordrhein-Westfalen prüft nach „Spiegel“-Informationen ein Verbot radikaler Moscheen und salafistischer Gruppierungen. Der Verfassungsschutz habe dazu eine Liste mit 19 Moscheen und Vereinen erstellt,

Es ist wohl das Ende eines seit Jahren schwelenden Rechtsstreits: Zwei islamische Verbände haben das Land NRW verklagt. Sie wollten sich dauerhaft mehr Einfluss beim islamischen Religionsunterricht sichern.

Der AfD-Kandidat für das Amt des Bundestagsvizepräsidenten fällt bei der Wahl dreimal durch. Stein des Anstoßes ist seine Haltung zum Islam. Der Zentralrat der Muslime findet aber, die Abgeordneten hätten

Die Bundesregierung will die Fördermittel für den wegen seiner Nähe zum türkischen Staat umstrittenen Islamverband Ditib im kommenden Jahr deutlich verringern. Das berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“

Unter dem Motto „Gute Nachbarschaft - bessere Gesellschaft“ haben am Dienstagvormittag erste Moscheen in NRW ihre Türen für Besucher geöffnet. Überall im Land wollten sich Moscheegemeinden an der bundesweiten

Die Lage der nach Bangladesch geflüchteten Rohingya ist prekär. Soldaten sollen dafür sorgen, dass sie bei Monsunregen wenigstens ein Dach über dem Kopf haben. Bangladesch will allerdings, dass sie bald

Gegen drei frühere Verantwortliche und zwei Mitarbeiter des Islamverbands Milli Görüs hat ein umfangreicher Prozess wegen Betrugs und Steuerhinterziehung begonnen. Seit Montag stehen die vier Angeklagten

Die AfD im NRW-Landtag will eine Gesichtsverschleierung in öffentlichen Gebäuden verbieten und diese künftig als Ordnungswidrigkeit einstufen lassen. Dazu brachte die rechtspopulische Fraktion am Freitag

Die Berichte von Flüchtlingen und Warnungen von Beobachtern bestätigen sich - die UN sagen nun: Es sieht nach ethnischer Säuberung in Myanmar aus. Der Dalai Lama schreibt Aung San Suu Kyi einen Brief. Von Von Nick Kaiser, dpa

Die Dortmunder Justizvollzugsanstalt im Gerichtsviertel ist ein Gefängnis mit besonderen Herausforderungen: Im von Wohnhäusern umgebenen "Lübecker Hof" ist der Platz beengt, die Mauern alt und der Ausländeranteil hoch. Von Peter Bandermann

In dem Dortmunder Gefängnis "Lübecker Hof" gibt es keine Freitagsgebete mehr. Für die Vorbeter, die Imame, ist der Zutritt zu der Justizvollzugsanstalt verboten. Der neue Anstaltsleiter Ralf Bothge nennt Von Peter Bandermann

Wie ein riesiges weißes Tablett ragt die Bühne in den Zuschauerraum des Ruhrfestspielhauses. Dynamisch weist eine Spitze der Spielfläche nach vorn. Das ist Programm: "Geächtet", zu sehen als Gastspiel Von Bettina Jäger

Obwohl er immer wieder sein Leben riskiert, sagt Ashwin Raman über sich: "Ich bin kein Abenteurer". Seit mehr als 40 Jahren berichtet der Selmer Dokumentarfilmer, der kürzlich mit dem Grimme-Preis einen Von Sylvia vom Hofe

Am Fredenbaum ist am Donnerstagabend Europas größtes Ramadan-Festival gestartet. Noch bis zum 25. Juni werden beim Festi Ramazan insgesamt 200.000 Menschen das muslimische Fastenbrechen feiern. Die Stadt

Verzweifelte Eltern in der Selbsthilfegruppe. Es geht um sie, mehr noch um ihre Kinder, die nach Syrien wollen oder schon weg sind. Wir sind in Frankreich, wo der sogenannte Islamische Staat auch Frauen Von Kai-Uwe Brinkmann

An der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Lünen steht Islam-Unterricht auf dem Stundenplan - und das ist sehr wichtig, sagt Lehrer Musa Bagrac. Warum er diese Meinung vertritt und ob der Unterricht extremistischen Von Marc Fröhling

Schon 1996, als die Türkisch Islamische Kulturgemeinde ihre Moschee bezog, war da das Gefühl: Es fehlt etwas. So erinnert sich der Vorsitzende Enver Gürbüz. Am Freitag gab es an der Ridderstraße den symbolischen Von Ronny von Wangenheim

Anis Amri, mutmaßlicher Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt, hat offenbar regelmäßige Kontakte nach Dortmund unterhalten. Nach Recherchen des Westdeutschen Rundfunks besuchte er insgesamt zwölf Dortmunder Von Felix Guth

Zum bundesweiten Vorlesetag luden am Freitagabend die Regionale 2016 Agentur und die Bürgerstiftung „Unser Leohaus“ ins Olfener Leohaus ein. Sieben Vorleser, darunter auch der Landrat, zogen die Besucher Von Antje Pflips

Die Vorwürfe an Moscheegemeinden im Land sind vielfältig. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan finanziere und steuere viele der Gemeinden, heißt es häufig. Wir haben alle vier Gemeinden in Lünen Von Marc Fröhling

Es ist eine Geschichte über wahre Freundschaft. Über gelungene Integration, über die Hoffnung auf ein sicheres Leben. Doch es ist auch eine Geschichte über Gewalt, Leid und Angst. Die Russin Janna Adjimurzaeva Von Jana Leygraf

In Oestrich, Nette und Mengede kursieren Gerüchte über Totengebete der dortigen Türkisch-Islamischen Gemeinde. Verstorbene würden auf einem Supermarkt-Parkplatz im offenen Sarg aufgebahrt. Jetzt hat der Von Gaby Kolle

Italienische Predigten, Hilfe für Obdachlose aus eigener Tasche, Nachhilfe sowie Obdach für eine muslimische Familie: Priester Don Guido Lemma hat in Schwerte und Umgebung viel Gutes getan. Seine Gemeinde Von Reinhard Schmitz

In einem am Freitagabend im Netz veröffentlichten Propaganda-Video in deutscher Sprache ruft ein jüngerer Mann zu Anschlägen in Europa auf. Zuvor beteiligt er sich in dem rund achtminütigen Film an öffentlichen Von Tobias Grossekemper

Cihan Sügür ist wie ein Apfel im Birnenkorb. Aber nur auf den ersten Blick. Er ist Muslim - und in der CDU. Der 26-Jährige aus Nette ist Sprecher der Midu, des bundesweiten Bündnisses "Muslime in der Von Gaby Kolle

Ein neunjähriges Flüchtlingsmädchen ist bei den Bundesjugendspielen zusammengebrochen, weil sie freiwillig wegen des Ramadans den ganzen Tag nichts gegessen und getrunken hatte. Sich selbst oder anderen Von Victoria Thünte

Hunderttausende Gäste erwartet

Festi Ramazan startet in die fünfte Auflage

Der islamische Fastenmonat Ramadan beginnt zwar erst am 6. Juni, schon am Freitag hat jedoch das Festi Ramazan an den Westfalenhallen begonnen. Hunderttausende Gäste werden erwartet, sie können türkische Von Michael Jochimsen

Kommt die neue Moschee, könnten 33 Parkplätze auf dem Gelände der Mevlana-Gemeinde in Stoßzeiten nicht mehr genutzt werden. Das ist wohl die größte Sorge unter den Nachbarn. Aber bis zu einer neuen Moschee Von Abi Schlehenkamp

Die erste Premiere im neuen Zentrum für Urbane Kultur in der Bochumer Zeche 1 ist ein mutiges Projekt: In "Basmala - Freund oder Feind" wagen sich fünf junge Tänzer an eine bemerkenswert offene Selbstreflexion Von Max Florian Kühlem

Nach der Schließung des "Raumes der Stille" an der Technischen Universität Dortmund steht das Rektorat in der Kritik. Der Rat der muslimischen Studierenden und Akademiker sieht muslimische Studierende Von Gaby Kolle

Das Echo auf die Schließung des "Raums der Stille" an der TU Dortmund ist gewaltig. Musilimische Studenten wollten dort in dem Rückzugs- und Gebetsraum die Geschlechtertrennung durchsetzen. Doch wie sieht

Türkisch Islamische Kulturgemeinde

Integration und Dialog statt wachsender Vorurteile

Ob Paris oder Köln - für Enver Gürbüz sind das verurteilenswerte Taten. Ohne Wenn und Aber. Mit Religion, mit dem Islam, habe das aber nichts zu tun, sagt der Ahauser Geschäftsmann und Vorsitzende der Von Christiane Hildebrand-Stubbe

Für Toleranz und Zusammenhalt

Lüner Overbergschule feierte eigenes Opferfest

Essen, spielen und Gemeinschaft - das gab es beim fünften eigenen Opferfest in der Lüner Overbergschule. Eine Woche nach dem eigentlichen muslimischen Feiertag, damit die Kinder in Ruhe mit ihren Familien Von Jean-Pierre Fellmer

Die Aktion "Die Wahre Religion" hat am Samstag auf dem Cavaplatz in Schwerte kostenlose Exemplare des Korans verteilt. Die "Lies!-Kampagne" gilt als salafistisch extremistisch und wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Von Heiko Mühlbauer

In buchstäblich letzter Minute konnte die Polizei im November verhindern, dass sich zwei Dortmunder Schwestern dem "Islamischen Staat" in Syrien anschlossen. Jetzt droht den 15 und 19 Jahre alten Mädchen

Um den Islam in seinen unterschiedlichen Ausprägungen geht es am Donnerstag, 23. April, in den Räumen der Volkshochschule (VHS) am Herzogswall 17. Um 19.30 Uhr beginnt der Vortrag des Religionsforschers Günter Semmler.

Mit einem Ginkgo-Baum als Symbol des Friedens haben christliche und muslimische Vereine und Organisationen aus Castrop-Rauxel im Skaterpark Habinghorst jetzt ein Zeichen gegen Ausgrenzung gesetzt. Viele Von Ursula Bläss