Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Immer beliebter: Mehr als 100 000 Oldtimer in NRW

Düsseldorf.

Immer beliebter: Mehr als 100 000 Oldtimer in NRW

Ein Ford Thunderbird mit rot-weißem Leder ausgekleidet. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv

Oldtimer werden in Nordrhein-Westfalen zunehmend beliebter. Rund 108 000 Fahrzeuge waren zum Jahresbeginn nach Angaben des Kraftfahrtbundesamtes in NRW zugelassen, das sind rund zehn Prozent mehr als noch im Vorjahr. Deutschlandweit waren es 477 386. Die meisten Oldtimer waren in NRW Pkw (97 715) gefolgt von Lkw (4349)und Zugmaschinen (2735). Das „H“ am Ende des Kfz-Kennzeichens dürfen nur Fahrzeuge haben, die als „historisches Kulturgut“ gelten und älter als 30 Jahre sind. Bei der Beliebtheit unter den Oldtimer-Fans führen seit Jahren dieselben Marken. Daimler liegt vor Volkswagen und Porsche, teilt der Verband der Deutschen Automobilindustrie mit.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln. Bei einer Messerattacke in der Kölner Innenstadt ist ein Mann am Dienstagabend lebensgefährlich verletzt worden. Ein Verdächtiger wurde festgenommen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Sowohl die Hintergründe als auch das Alter des Opfers und des mutmaßlichen Täters waren zunächst unklar.mehr...

Bad Oeynhausen. Auf dem Autobahnkreuz Bad Oeynhausen (Kreis Minden-Lübbecke) ist ein Sattelschlepper umgekippt und hat den Verkehr stark behindert. Der 64 Jahre alte Fahrer wurde bei dem Unfall am Dienstagabend gegen 20 Uhr leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte.mehr...

Wesel. Wasserbüffel werden bei nordrhein-westfälischen Landwirten beliebter. Nach Angaben des Deutschen Büffelverbands ist die Zahl der Tiere in NRW seit dem Jahr 2000 von 57 auf rund 300 gestiegen. Bundesweit werden rund 6000 Büffel gehalten. Spitzenreiter ist demnach Brandenburg mit über 1200 Tieren, von denen viele in den Feuchtgebieten für die Landschaftspflege eingesetzt werden.mehr...