Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Im Mai erneut weniger Arbeitslose in NRW

Düsseldorf. Die Arbeitslosenzahl in Nordrhein-Westfalen ist im Mai auf den niedrigsten Stand seit mehr als 25 Jahren gesunken. Landesweit waren bei einer Arbeitslosenquote von 6,8 Prozent gut 652 000 Menschen arbeitslos gemeldet - knapp 12 000 weniger als im April. Das teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch mit. Damit waren 50 000 Menschen weniger arbeitslos gemeldet als noch vor einem Jahr. Damals lag die Arbeitslosenquote bei 7,4 Prozent.

Im Mai erneut weniger Arbeitslose in NRW

Ein Logo der Agentur für Arbeit. Foto: Sebastian Kahnert/Archiv

„Die Konjunktur sorgt in NRW weiter für Schub auf dem Arbeitsmarkt“, sagte die Geschäftsführerin der NRW-Regionaldirektion, Christiane Schönefeld. „Die Zahl der Arbeitslosen entwickelt sich seit Monaten positiv, im Mai ist sie auf den niedrigsten Stand seit 1992 gesunken.“

Laut Regionaldirektion suchen im Mai jedes Jahr besonders viele Arbeitgeber neue Mitarbeiter - der Monat gehört zu den stärksten am Arbeitsmarkt. Die Zahl der offenen Stellen lag mit knapp 166 000 etwas höher als im April und knapp 11 Prozent über dem Vorjahresniveau.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln. Das bislang tippsichere Orakel-Schwein „Harry“ aus dem Kölner Zoo hat sich festgelegt: Der Eber tippt auf einen Sieg der deutschen Mannschaft im nächsten WM-Spiel gegen Schweden. „Harry“ entschied sich am Donnerstag vor Publikum eindeutig und souverän für eine Kugel, vor der die deutsche Fahne wehte. Ohne großen Umweg bewegte sich der Eber, der eigentlich Eberhard heißt, auf den sogenannten Ferkelball zu. „Das wird ein deutliches Ergebnis für Deutschland“, sagte Christoph Schütt, Sprecher des Kölner Zoos.mehr...

Wuppertal. Bei einer Razzia gegen mutmaßliche international aktive Drogenhändler sind sechs Verdächtige verhaftet worden. Eine insgesamt 16-köpfige Gruppe habe über Wuppertal Drogen nach Dänemark, Schweden, Österreich, Italien und in die Schweiz verschoben, berichtete die Wuppertaler Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Fast zwei Jahre lang habe man gegen die Verdächtigen ermittelt, sie seien zwischen 28 und 62 Jahre alt.mehr...

Düsseldorf/Blankenheim. Die NRW-Landesregierung will nach Jahrzehnten den Lückenschluss der A 1 in der Eifel vorantreiben und zwar in einem ökologisch sensiblen Gebiet zwischen Blankenheim und Lommersdorf. Die optimierten Pläne würden den Anforderungen an Umwelt-, Natur- und Artenschutz besser gerecht, stellte das NRW-Verkehrsministerium fest. Zum Gesamtkonzept gehöre auch ein Tunnel. Das Ministerium gehe davon aus, dass die Planung eine hohe Rechtssicherheit habe, sagte eine Ministeriumssprecherin am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Details sollen am Freitag in Blankenheim vorgestellt werden. Der „Kölner Stadtanzeiger“ hatte berichtet.mehr...