Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Auch Timo Horn bleibt dem 1. FC Köln treu

Im Abstiegsfall heißt das Ziel direkter Wiederaufstieg

Köln Der 1. FC Köln kann seine sportliche Zukunft mit zwei seiner Besten planen. Auch Torhüter Timo Horn bekennt sich klar zu seinem Heimatverein und bleibt dem Fußball-Bundesligisten auch im höchstwahrscheinlichen Abstiegsfall treu.

Im Abstiegsfall heißt das Ziel direkter Wiederaufstieg

Timo Horn bleibt dem Effzeh treu. Foto: dpa

„Der FC ist mein Verein, in Köln bin ich zu Hause. Deshalb habe ich immer gesagt, dass ich es mir vorstellen kann, diesen Weg mitzugehen, wenn die Perspektive stimmt“, erklärte der 24-Jährige. „Und sie stimmt: Der FC hat trotz der schwierigen Saison hervorragende Voraussetzungen für die kommende Spielzeit geschaffen und ambitionierte Ziele“, wurde Horn am Donnerstag in einer Mitteilung des Tabellenletzten zitiert.

KÖLN Am Morgen nach dem Fast-Abstieg, den Tränen und dem bewegenden Dauerapplaus der Fans machte sich erst einmal die große Leere breit - doch riss Jonas Hector die Fans mit einem starken Zeichen aus der Trauer.mehr...

Der Olympia-Zweite von 2016, der mit neun Jahren zum FC kam, ist nach Nationalspieler Jonas Hector der zweite wichtige FC-Mann, der den Weg der Rheinländer gemeinsam mit dem künftigen Trainer Markus Anfang gehen will. Hector hatte sich schon am Montag entschieden und seinen Kontrakt sogar bis 2023 verlängert. Mit Horn gilt die Vereinbarung bis 2022.

Horn lebt den 1. FC Köln

Horn bleibe unabhängig von der Ligazugehörigkeit beim FC und mache von seiner Ausstiegsklausel keinen Gebrauch, teilte der Klub mit. „Timo ist beim FC groß geworden, hat hier den Sprung zu den Profis geschafft und ist zum Führungsspieler gereift“, sagte Sport-Geschäftsführer Armin Veh. Horn lebe den FC und sei bereit, den Weg in jedem Fall mitzugehen. Veh: „Im Abstiegsfall heißt unser Ziel direkter Wiederaufstieg.“

Beim FC gab Horn in der Saison 2012/2013 sein Profidebüt. Seitdem bestritt der gebürtige Kölner 202 Spiele in der Bundesliga, in der 2. Bundesliga, im DFB-Pokal und in Europa League.

Von dpa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Liverpool trifft auf Real Madrid

Klopp will außergewöhnliche Reise perfekt machen

KIEV Mit der Anreise nach Kiew haben Real Madrid und der FC Liverpool die heiße Phase eingeläutet. Experten erwarten ein hochklassiges Spiel. Für Ärger sorgen indes die hohen Hotelpreise in Kiew.mehr...

Wolfsburgs Frauen verpassen zweites Triple

Bittere 1:4-Niederlage gegen Titelverteidiger Lyon

KIEV Der zweite Kraftakt innerhalb von fünf Tagen war für den VfL Wolfsburg zuviel. Die Grün-Weißen verpassten im Champions-League-Finale gegen Titelverteidiger Lyon das zweite Triple der Clubgeschichte. Jubeln durfte dagegen Dzsenifer Marozsan.mehr...

EPPAN Rund 150 Medienvertreter schauen auf Manuel Neuer, als der in Südtirol das komplette Torwarttraining bestreitet. Stand jetzt gebe es keine Probleme, informiert der Bundestrainer. Doch ein Restrisiko bleibt nach der langen Verletzungspause. Neuer braucht 100 Prozent.mehr...