Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Gute Chancen für den Nachwuchs

IT-Branche: Sichere Jobs und interessante Aufgabengebiete

Mobiles Arbeiten ist in viele Bereichen selbstverständlich geworden – die IT macht´s möglich. Doch was vielen nicht bewusst ist: Der externe Zugriff auf Daten birgt auch Gefahren. Und es braucht den Fachmann, um diese richtig zu bewerten.

IT-Branche: Sichere Jobs und interessante Aufgabengebiete

Heike Riemann (l.) und Selina Kaldeweide kümmern sich um die eingehenden Bewerbungen. Foto: P&W

Qualifizierter Nachwuchs ist jedoch Mangelware. Aus diesem Grund setzt P&W Netzwerk seit mehr als zehn Jahren stark auf selbst ausgebildete Fachleute, dies gilt auch für den kaufmännischen Bereich. Gesucht werden daher regelmäßig Auszubildende für die Bereiche Fachinformatiker Systemintegration, IT- Systemkaufmann und Kauffrau für Büro-Management.

Doch auch Quer-Einsteiger sind in der IT gern gesehen. Diese durchlaufen in Unternehmen spezielle Fortbildungsmaßnahmen. Geschäftsführer Ulrich Puschmann: „In der IT herrscht ein rasantes Tempo, das von allen Beteiligten viel fordert. Ständige Fortbildung ist ein Muss – also müssen IT-Leute vor allem Lust auf Neues haben und sehr aufnahmefähig. Dafür wird es in dem Bereich auch nie langweilig.“

Interessiert?

bewerbung@puw-netzwerk.de

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Die IT-Feuerwehr

P&W eröffnet neuen Standort

Neues Gebäude An der Brinkwiese bietet Raum für Wachstum. Komplettpaket für Firmenkunden: Security, Analyse und Überwachung.mehr...

Schulungscenter P&W

Raumnot adé

Verschiedene Schulungs- und Seminarräume stehen Firmenkunden offen. Moderne Beamer- und WLAN-Technik im Einsatz.mehr...

Beim Heimatfest 2017 rückte P&W erstmals mehr in den Blickpunkt der Halterner Öffentlichkeit. Grund dafür ein Experiment: Den Besucher des Heimatfestes sollte öffentliches WLAN zur Verfügung gestellt werden.mehr...