Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Holstein Kiel will sich bei der Trainersuche Zeit lassen

Kiel. Zweitligist Holstein Kiel will sich bei der Suche nach einem Nachfolger für Trainer Markus Anfang Zeit lassen.

Holstein Kiel will sich bei der Trainersuche Zeit lassen

Trainer Markus Anfang wird nach der Saison Holstein Kiel in Richtung Köln verlassen. Foto: Daniel Bockwoldt

„Erst wenn die Punkterunde vorbei ist, werden wir uns zum Thema Anfang-Nachfolger äußern“, sagte Geschäftsführer Sport Ralf Becker in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt vor Medien. Als mögliche Kandidaten werden der ehemalige Stuttgarter Trainer Hannes Wolf und der aktuelle HSV-Coach Christian Titz gehandelt.

Noch-Holstein-Trainer Anfang, dessen Wechsel zum 1. FC Köln am Dienstag von beiden Clubs offiziell bestätigt worden war, will sich bis zum Sommer auf seine Tätigkeit bei den Kielern konzentrieren. Am Montag haben die Störche im Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg die Chance, durch einen Sieg vom Relegations- auf den direkten Aufstiegsplatz zwei vorzurücken.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bielefeld. Arminia Bielefeld hat Mittelfeldspieler Nils Seufert für die nächste Saison in der 2. Fußball-Bundesliga verpflichtet. Der 21-Jährige wechselt laut Vereinsmitteilung ablösefrei von Zweitliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern nach Bielefeld.mehr...

Düsseldorf. Markus Anfang möchte mit dem 1. FC Köln schnell in die Fußball-Bundesliga zurück, doch zunächst muss der neue Trainer seinem neuen Club die 2. Fußball-Bundesliga erklären.mehr...