Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Hoffen auf WM: Tah und Brandt haben keinen Urlaub gebucht

Leverkusen. Die Leverkusener Fußball-Profis Jonathan Tah und Julian Brandt hoffen auf eine Nominierung für die Fußball-WM in Russland und haben sicherheitshalber noch keinen Sommer-Urlaub gebucht. „Egal, wo ich bin, ich halte mich immer fit. Und Urlaub kann ich immer noch buchen, wenn es nicht klappt“, sagte Innenverteidiger Tah: „Ich lasse alles auf mich zukommen, aber ich habe alles dafür gegeben und es wäre ein Riesen-Traum, dabei zu sein.“

Hoffen auf WM: Tah und Brandt haben keinen Urlaub gebucht

Leverkusens Jonathan Tah wünscht sich, an der WM teilzunehmen. Foto: Marius Becker/Archiv

Offensivspieler Brandt erklärte, er wisse noch nicht, ob Bundestrainer Joachim Löw ihn nominiere. „Ich bin da genauso grün hinter den Ohren wie ihr“, sagte er zu den Journalisten: „Ich bin der Letzte, der sagt, ich muss da unbedingt hin. Aber ich habe ein reines Gewissen, habe alles gegeben. Ich akzeptiere, wenn es nicht klappt. Wenn doch, ist es umso schöner. “ Dass er noch keinen Urlaub gebucht hat, habe aber nichts mit der WM zu tun: „Das hätte ich sonst auch nicht. Ich bin da nicht so gut organisiert in meinem Leben.“

Trainer Heiko Herrlich glaubt derweil, dass beide dabei sind. „Ich denke, wir haben viele Spieler, die helfen könnten“, sagte er: „Jonathan Tah zum Beispiel. Und bei Julian Brandt stellt sich für mich die Frage nicht. Bei ihm gehe ich fest davon aus, dass er dabei ist.“

Auch Leverkusens Bernd Leno hofft als dritter Torhüter auf das WM-Ticket.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Paris. Charles Aznavour (94) sagt nach einem doppelten Armbruch Mitte Mai weitere Konzerte ab, darunter Auftritte in Regensburg (21.7., Thurn-und-Taxis-Schlossfestspiele) und Köln (4.8., Roncalliplatz). Wie sein Management mitteilte, dauert die Erholung länger als zunächst angenommen. Der Chansonnier soll demnach erst wieder ab September auftreten. Deshalb fallen auch Konzerte in London (30.6.), Marbella (14.7.) und Pula in Kroatien (16.8.) aus. Ab September sind dann Konzerte unter anderem in Tokio, Osaka, Kiew, Brüssel sowie Boulogne-Billancourt bei Paris geplant. Der Sänger mit armenischen Wurzeln wirkte auch in Filmen mit.mehr...

Hagen. Das Bewährungsurteil nach der Messerattacke auf den Bürgermeister von Altena Ende November 2017 wird nach Angaben des bei dem Angriff leicht verletzten Politikers rechtskräftig. Weder die Staatsanwaltschaft noch er selbst würden Rechtsmittel einlegen, sagte Bürgermeister Andreas Hollstein am Montagabend. Zuvor hatte der „Westfälische Anzeiger“ in seiner Onlineausgabe darüber berichtet. Formell läuft die Frist um Mitternacht aus.mehr...

Leverkusen. Der Wechsel von Nationalmannschafts-Torwart Bernd Leno von Bayer Leverkusen zum FC Arsenal ist offenbar perfekt. Nach übereinstimmenden Medieninformationen von „Kicker“ und „Sport Bild“ soll der Keeper schon heute nach dem Medizincheck bei den Gunners vorgestellt werden. Er soll dort einen Fünfjahresvertrag unterschreiben. Der FC Arsenal spielt als Sechster der Premier League in der kommenden Saison in der Europa League.mehr...