Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Hersteller ruft bundesweit Falafel- und Humuswraps zurück

Neuss. Die Falafel- und Humuswraps von Natsu werden in vielen Supermärkten als gesunder Snack für unterwegs angeboten. Doch derzeit verzichten Verbraucher besser auf den Verzehr. Wegen entdeckter Plastikteile nimmt der Hersteller bestimmte Produkte aus dem Handel.

Hersteller ruft bundesweit Falafel- und Humuswraps zurück

Natsu entschuldigt sich bei den Verbrauchern. Weil sie Plastikteile enthalten könnten, ruft der Hersteller Wraps der Sorte „Falafel & Houmous“ zurück. Foto: Natsu Foods GmbH & Co KG/Natsu Foods GmbH & Co KG/obs

Der Neusser Lebensmittelhersteller Natsu ruft zum Schutz der Verbraucher bundesweit Wraps der Sorte „Falafel & Houmous“ zurück. „Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Einzelfall kleine, durchsichtige Plastikteile im Produkt befinden“, teilte das Unternehmen mit.

Das Produkt ist in Rewe-Märkten unter der Marke „Rewe To Go“ zu finden. In allen anderen Supermärkten läuft der Wrap unter der Marke „Natsu“. Betroffen sind alle entsprechenden Artikel mit den Verbrauchsdaten 26. bis 29. April. „Die Kunden können die betroffenen Produkte gegen Erstattung des Kaufpreises im jeweiligen Markt zurückgeben“, hieß es.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Neckarsulm. Schlechte Nachrichten für Salat-Freunde: Lidl hat einen Meeresalgen-Salat aus dem Sortiment genommen. Als Grund gab der Lebensmitteldiscounter eine mögliche Belastung mit Hepatitis-E-Viren an.mehr...

Karlsruhe/Leutkirch. Im Mittelalter galt es selbst für Kinder als zuträglich - doch was früher war, ist heute nicht mehr so: Bier darf nach einem BGH-Urteil nicht als „bekömmlich“ vermarktet werden. Das stößt nicht nur einem Brauer sauer auf.mehr...