Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

B 58 nach Unfall voll gesperrt

ASCHEBERG Glimpflicher Ausgang eines schweren Unfalls, der sich am Mittwoch kurz nach 17 Uhr auf der B 58 ereignete: Alle Unfallbeteiligten kamen bei dem Frontalzusammenstoß mit leichten Verletzungen davon.

von Von Michael Baasner

, 28.11.2007
B 58 nach Unfall voll gesperrt

Eine 79-jährige Frau aus Ascheberg wollte zwischen der Kreisstraße 3 und der Bahnlinie mit ihrem PKW nach links in eine Gehöftzufahrt einbiegen. Dabei übersah sie nach Angaben der Polizei das Fahrzeug einer 23-jährigen Frau aus Recklinghausen. Es kam zum Zusammenprall, bei dem beide Fahrerinnen und die Beifahrerin der 79-Jährigen leicht verletzt wurden. Die B 58 war während der Unfallaufnahme voll gesperrt. Die Feuerwehr war vor Ort, um ausgelaufenen Kraftstoff mit Bindemittel abzustreuen. Um 18 Uhr konnte die Vollsperrung wieder aufgehoben werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 5500 Euro.