Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Herberger-Ausstellung ein Publikumsrenner

Die Wechselausstellung des Deutschen Fußballmuseums „Herbergers Welt der Bücher - die unentdeckten Seiten der Trainerlegende“ ist ein Publikumsmagnet. Wie das Museum am Freitag in Dortmund mitteilte, kamen mehr als 27 000 Besucher zu der Schau, die vier Wochen lang im Roten Rathaus in Berlin gastierte.

,

Dortmund

, 08.06.2018
Herberger-Ausstellung ein Publikumsrenner

Eine Besucherin schaut sich Bücher der Trainer-Legende Sepp Herberger im Deutschen Fußballmuseum an. Foto: Roland Weihrauch/Archiv

In Dortmund hatten zwischen April und Dezember 2017 bereits mehr als 150 000 Gäste die Ausstellung über den Weltmeistertrainer von 1954 besucht. Anhand von 50 Objekten aus seinem privaten Nachlass und ausgewählten Werken seiner rund 1500 Bücher umfassenden Sammlung wird das Leben und Wirken von Sepp Herberger erzählt.

Vom kommenden Montag an bis Ende Juli ist die Ausstellung in der Universitätsbibliothek seiner Geburtsstadt Mannheim zu sehen.

„Wir lüften eines der letzten Geheimnisse um Sepp Herberger. Seine Strategien auf dem Platz, seine berühmten zeitlosen Sprüche oder seinen psychologisch geschickten Umgang mit den Spielern hat er sich in einem beispiellosen Selbststudium in seiner Privat-Bibliothek mit vielen populärwissenschaftlichen Werken angeeignet“, sagte Manuel Neukirchner, Autor des Begleitbuches zur Ausstellung.