Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rat: Keine Gebühren für Kinderflohmarkt

21.06.2007

Heek Drei Euro sollten die kleinen «Marktbeschicker» - wie bereits im Vorjahr - berappen, um eine Platzkarte für den Kinderflohmarkt am Kirmessonntag zu erhalten. Das erschien dem Heeker Rat dann doch zu viel: Er verfügte am Mittwochabend kurzfristig, die Beteiligung am Flohmarkt solle für die Kinder kostenlos sein.

SPD-Ratsmitglied Hermann Kösters (Bild) hatte die Diskussion darüber unter dem Punkt «Anfragen» angestoßen. Aus Sicht des Ordnungsamtes wurde argumentiert, die kostenpflichtigen Platzkarten sollten für einen reibungslosen Ablauf des Flohmarkts sorgen und zudem Anreiz für eine längere «Verweildauer» der kleinen Händler geben, denn schließlich müsse sich ihr «Marktauftritt» ja auch lohnen. Dafür drei Euro zu kassieren, das hielten die Ratsmitglieder beider Fraktionen jedoch für ein denkbar ungeeignetes Mittel. Der Antrag, die Teilnahme in diesem Jahr gebührenfrei zu gestalten, wurde einstimmig befürwortet. Demnächst soll sich der Haupt- und Finanzausschuss des Themas annehmen, um eine geeignete Regelung zu finden. mel

Am Flohmarkt interessierte Kinder können sich noch am heutigen Freitag bis 12 Uhr im Bürgerbüro kostenlose Platzkarten besorgen; wer bereits dafür bezahlt hat, bekommt seine drei Euro Gebühr zurück erstattet.

Lesen Sie jetzt