Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zukunft fest in der Hand

Haltern Große Freude herrschte bei allen Abiturienten, als es endlich die lang ersehnten Abschlusszeugnisse gab. Nur einer machte sich Sorgen. «Einfach abfeiern ist die Devise. In der Hoffnung, dass der Westuferpark das überlebt», seufzte Bürgermeister Bodo Klimpel.

17.06.2007

Ein leistungsstarker Jahrgang hatte sich am Samstagvormittag vom Joseph-König-Gymnasium verabschiedet. Obwohl im Vorfeld das Neuland «Zentralabitur» den Schülern Angst eingeflößt hatte, können sich die Ergebnisse sehen lassen: Die Durchschnittsnote in der Stufe beträgt 2,26, Anna Jelko und Nikolai Klose schafften gar einen 1,0-Schnitt.

Laute Elefanten

Nach dem Gottesdienst folgte im Programm eine Mischung aus Festreden und Musik. Entsprechend ihrem Motto «Aus die Maus - 13 Jahre Lach- und Sachgeschichten» hatte die Stufe eine «Sendung mit der Maus»-Folge inszeniert. «Waren wir Anfang der fünften Klasse noch verschüchterte Mäuse, sind einige von uns nun laute Elefanten geworden», beschrieben Bahia Albrecht und Robert Fleuster. «Nun wird das Programm umgeschaltet, die Fernbedienung haben wir jedoch in der Hand», sind die beiden zuversichtlich für die Zukunft.

«School's out»

Musikalisch sorgte Margarethe Palacek mit einem Geigensolo aus Vivaldis «Der Sommer» für einen Höhepunkt, doch auch der Instrumental- und IPVP-Kurs des Gymnasiums erntete unter der Leitung von Lehrerin Christel Decker viel Applaus. Ehe diese jedoch den Song «School's out» anstimmen konnten, mussten noch die Abiturzeugnisse ausgehändigt werden. Schulleiter Johannes Hermsen freute sich über die starken Leistungen seiner Schützlinge und überreichte Preise für besondere Leistungen in Französisch und Physik.

Beim Abi-Ball feierten die Schüler ihre Freiheit bis in die Nacht. Niklas Schenk

Lesen Sie jetzt