Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

31-jähriger Halterner wird schwer verletzt

Autofahrer prallt in A43-Ausfahrt frontal gegen Baum

Über das Pfingstwochenende hatte die Polizei einige Einsätze. Besonders schlimm war ein Unfall am Pfingstmontag in der Autobahnausfahrt „Haltern“ der A43, bei dem ein Mann schwer verletzt wurde.

HALTERN

, 21.05.2018
31-jähriger Halterner wird schwer verletzt

Der Wagen verkeilte sich bei dem Unfall zwischen zwei Bäumen. Der Fahrer wurde schwer verletzt. © Guido Bludau

Gegen 8.50 Uhr war der 31-jähriger Halterner mit seinem Audi auf der A43 in Richtung Münster unterwegs. Als er diese an der Anschlussstelle Haltern verlassen wollte, kam er in der Kurve der Ausfahrt von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Wildschutzzaun und krachte anschließend frontal gegen einen Baum. Dabei hob sich das Heck des Audis und verkeilte sich mit einem weiteren Baum. Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er musste nach der Erstversorgung durch einen Notarzt in ein Recklinghäuser Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei ordnete eine Blutprobe an.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde eine Fahrspur der Abfahrt gesperrt. Die Polizei regelte den Verkehr über die verbliebene Spur. Die Feuerwehr unterstützte den Rettungsdienst und sicherte den Brandschutz an der Einsatzstelle. Der Audi wurde abgeschleppt. Der Schaden beläuft sich auf circa 30.000 Euro.

Gegen Auto gefahren

Am frühen Pfingstsonntagmorgen gegen 3.05 Uhr befuhr ein 18-jähriger Halterner mit seinem Auto in Lippramsdorf die Dorstener Straße. Circa 20 Meter nördlich der Einmündung „In der Wiem“ fuhr er, wie die Polizei mitteilte, aus Unachtsamkeit gegen ein auf der Fahrbahn abgestelltes Auto. Sachschaden hier: circa 16.000 Euro.

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Samstag gegen 16.30 Uhr auf dem Rewe-Parkplatz an der Weseler Straße. Nach Angaben einer 51-jährigen Halternerin, habe diese neben ihrem Auto gestanden, als eine andere Frau mit ihrem Auto aus der benachbarten Parkbox herausfuhr. Dabei touchierte die Fahrerin die 51-Jährige. Diese wurde dadurch leicht verletzt. Die andere Frau, die mit einem braunen Auto unterwegs war, setzte ihre Fahrt fort. Nach Angaben der 51-Jährigen könnte es durchaus sein, dass die Autofahrerin den Unfall gar nicht bemerkt hat. Diese wird deshalb gebeten, sich mit der Polizei unter Tel. (02361) 554222 in Verbindung zu setzen.

Weitere Verkehrsunfallflucht

Wie der Polizei erst am Samstag bekannt wurde, kam es bereits am Donnerstag gegen 9.10 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Kärntner Platz. Als eine Fahrerin zu ihrem dort abgestellten Auto zurückkam, sah sie, dass die Beifahrerseite beschädigt war. Der Sachschaden beläuft sich laut Auskunft der Polizei auf circa 3.000 Euro. Als möglicher Unfallverursacher kommt ein weißer Sportkombi infrage, bei dem die C-Säule auffällig schwarz abgeklebt sein soll.

Hinweise bitte an die Polizei unter Tel. (02361) 554222.