Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Von Morgenmuffeln und Einkehrern

Uwe Jeromin ist neuer Pächter des Annberger Hofes

06.06.2007

Haltern Pächterwechsel im Annaberger Hof. Vor wenigen Wochen übernahm Uwe Jeromin von Fritz Henseleit und Maria Heidbüchel die Pilgereinkehrstätte neben der Wallfahrtskirche. Am Montagabend lud er offiziell Familie, Freunde und den Kirchenvorstand von St. Sixtus zu einer kleinen Eröffnungsfeier ein. Verantwortlicher Küchenchef ist Franz-Josef Schulze-Dieckmann. Er bietet fortan von 10 bis 22 Uhr Speisen an. Am Morgen preisen sich «der kleine Morgenmuffel» oder «der große Einkehrer» als zwei von zehn Frühstücksvarianten an, mittags gibt es Gerichte mit frischen Zutaten der Saison, ab 14 Uhr serviert das Team hausgebackenen Kuchen, ab 18 Uhr zaubert Koch Franz-Josef Schulze-Dieckmann Speisen aus der deutschen und italienischen Küche. Vom einfachsten Pilgergericht bis zu gehobenen Kreationen bedient der 55-Jährige fast jeden Geschmack. Dazu reicht er deutsche Weinspezialitäten. Franz-Josef Schulze-Dieckmann stammt gebürtig aus Seppenrade. Er arbeitete unter anderem in Thailand, wo er auch seine Frau kennen lernte, und zuletzt auf Mallorca. Sein Wunsch war, in die Heimat zurückzukehren. Dass der Annaberger Hof frei wurde und sein Freund Uwe Jeromin ihm die Stelle als Küchenchef anbot, war für ihn ein Glücksfall. Seine Ehefrau, die in Kürze mit dem gemeinsamen Sohn nachfolgt, ist ebenfalls Köchin. Sie möchte noch einen Hauch asiatische Küche einfließen lassen. Der Annaberger Hof ist im Besitz der Kirchengemeinde St. Sixtus. «Ich bin froh, dass diese Gastronomie für Pilger als Ort der Einkehr erhalten bleibt und es solide weitergeht in dieser wunderschönen Lage», sagte Dechant Bruno Pottebaum am Montagabend. Das professionell geführte Haus eignet sich ebenso für Versammlungen und Familienfeiern. esc Kontakt: Franz-Josef Schulze-Dieckmann, Tel. 108496

Lesen Sie jetzt