Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

San Marco öffnet im Januar

Neuer Anlauf

Der Betreiber des San Marco an der Rochfordstraße startet einen neuen Anlauf und schließt zugleich ein anderes Lokal in Haltern.

HALTERN

, 31.12.2017
San Marco öffnet im Januar

Gholam-Zadah öffnet sein Lokal an der Rochfordstraße spätestens in der zweiten Januarwoche.Wielens © Ingrid Wielens

Wenn alles klappt, kann Paindah Gholam-Zadah die Pizzeria und das Eiscafé San Marco an der Rochfordstraße in der ersten Januarwoche wieder eröffnen. „So zumindest ist es geplant“, sagt der San-Marco-Eigentümer, den alle nur Gholam-Zadah nennen, gegenüber dieser Zeitung. Sollten über die Feiertage allerdings einige Arbeiten nicht planmäßig abgeschlossen werden können, werde die Neueröffnung auf die zweite Januarwoche verschoben, erklärt er weiter.

Defekter Trockner war Brandursache

Wie berichtet, hatte ein Brand im Februar großen Schaden in dem Gebäude angerichtet. Während die Wohnungen schnell wieder bezogen werden konnten, mussten im Gastronomiebereich Decken und Wände komplett erneuert werden. Die gesamte Inneneinrichtung wurde zerstört. Ein defekter Trockner hatte den Brand ausgelöst. Schon einige Jahre zuvor – kurz nach der Eröffnung im Jahr 2010 – hatte ein defekter Pizzaofen im Küchenbereich ein Feuer ausgelöst und den Betrieb im San Marco vorübergehend lahmgelegt.

Jetzt blickt der gebürtige Afghane, der schon seit 30 Jahren in Deutschland lebt, aber nach vorn. Die neue Einrichtung im San Marco steht, nur noch die letzten Feinarbeiten sind zu erledigen.

Aus im Café Zentral



Neueröffnung auf der einen Seite, Schließung auf der anderen: Das Café Zentral, das Gholam-Zadah 15 Jahre lang auf der Mühlenstraße betrieben hat, wird zum Jahresbeginn geschlossen. Aus wirtschaftlichen Gründen, führt der Gastronom aus. Wie Gholam-Zadah aber versichert, bleibe bei der Pizzeria Toscana (Weseler Straße) und im Eiscafé San Marco am Markt alles beim Alten.

Unterdessen soll der gastronomische Betrieb an der Mühlenstraße 13 grundsätzlich aber weitergeführt werden. Wie vom Vermieter zu erfahren war, sei das Lokal bereits wieder vermietet. Nach einer Renovierung im Januar sei dann für Februar die Neueröffnung geplant.