Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Imbiss lockt in Gelb

Haltern Vorbei sind die Zeiten, in denen Badegäste am Silbersee II auf selbst geschmierte Butterbrote und Kaffee aus der Thermoskanne zurückgreifen mussten.

28.06.2007

Spätestens am Wochenende wollen Helmut Kuchel (Stadtcafé) und Udo Meilenbrock (Rossini, Flöz Q) ihren Imbissbetrieb am Silbersee eröffnen. Nur das Wetter muss noch mitspielen, dann gibt es hier alles, was das Herz eines Badegastes oder auch Radfahrers erfreuen kann. Pommes-Mayo genauso wie Pizza und andere typische Imbiss-Spezialitäten. Warme und kalte Getränke ergänzen das Sortiment.

Kuchel und Meilenbrock hatten im März ihre Pläne für die Gastronomie am Silbersee im Stadtentwicklungsausschuss vorgestellt und den Zuschlag erhalten. In diesem Jahr allerdings, so Meilenbrock, werde sich der Betrieb am Silbersee nach dem Wetter richten: «Bei schönem Wetter ist geöffnet, bei schlechtem geschlossen.» Während der Sommerferien ist jedoch täglich ab 10 Uhr geöffnet - so lange es nicht regnet. Insgesamt wurden drei Verkaufspunkte in knalligem Gelb installiert, so dass die Badegäste keine langen Wartezeiten in Kauf nehmen müssen, wenn sie Lust auf eine Wurst oder eine kühle Limo haben. Am Wochenende sollen auch Cocktails angeboten werden.

Verspeist werden die Leckereien direkt am Sandstrand. Bistrotische und -stühle stehen schon parat, um das Strandfeeling perfekt zu machen. Genutzt wird das Inventar, dass bereits im Rahmen der Fußballweltmeisterschaft zum Einsatz kam. Ein Sonnensegel sorgt für Schatten, sollte die Sonne doch einmal zu heiß vom Himmel strahlen. Im nächsten Jahr will das Betreiber-Duo die Gastronomie am Silbersee weiter ausbauen. Geplant ist dann, einen Gastronomiebetrieb zu installieren, der ganzjährig geöffnet ist. Errichtet werden soll eine rund 500 Quadratmeter große Gaststätte in Holzbauweise, bei der ein Windschutz die Besucher vor allzu rauen Lüften schützt.

In Kürze wollen Udo Meilenbrock und Helmut Kuchel auch den Namen für den neuen Gastrobetrieb am Silbersee II bekannt geben. Vorschläge hierzu konnten auch Leser der Halterner Zeitung machen. Heike Riemann

Lesen Sie jetzt