Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Eine Geburt vor und eine nach dem Feuerwerk

Silvester- und Neujahrsbaby

Das letzte Baby des Jahres 2017 kam am Silvestertag um 22.03 Uhr im St. Sixtus-Hospital zur Welt – zehn Tage nach dem errechneten Geburtstermin. Julian ist das erste Kind von Maja Tintor und Guntmar Hilge, die seit zwei Jahren in Haltern wohnen. Und auch ein Neujahrsbaby gibt es schon.

HALTERN

, 01.01.2018
Eine Geburt vor und eine nach dem Feuerwerk

Pauline Isabella, das Neujahrsbaby. © Elisabeth Schrief

Hulians Eltern haben zu Hause alles für die Ankunft ihres Sohnes vorbereitet. „Julian wird es bei uns gut haben“, sagen sie. In dem Sechs-Parteien-Haus an der Wehrstraße wohnen nur Senioren, Julian wird das einzige Kind sein. „Alle freuen sich darauf, ihn zu sehen“, sagt Vater Guntmar Hilge.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt