Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Habinghorsts Hoffnungsschimmer heißt WSV

VfB Habinghorst

Trauriger Abgesang oder doch Freudenklänge? Wenn der Fußball-Landesligist VfB Habinghorst am Sonntag, 29. Mai, beim TuS Stockum zum letzten Spieltag der Saison aufläuft, kann alles passieren. Klassenverbleib oder Abstieg in die Bezirksliga.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jürgen Weiß

, 27.05.2011
Habinghorsts Hoffnungsschimmer heißt WSV

Kapitän Gordon Schwarze will das VfB-Schiff auf Landesliga-Kurs halten.

Fußball-Landesliga 3 TuS Stockum - VfB Habinghorst Sonntag, 15 Uhr Beides ist möglich. Wie im letzten Jahr. Daraus sollte man nun positive Energie schöpfen, allerdings zunächst nur auf die eigene Leistung schauen. Im Klartext: Ein Sieg bei den Stockumern ist Pflicht. Alles andere kann der VfB nicht selbst beeinflussen. Die Hoffnung bleibt - wie 2010 - im Bochumer Raum. Der Hoffnungsschimmer diesmal heißt WSV Bochum.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden