Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

HSG mit wenig Licht und viel Schatten

SCHWERTE Ein glückliches Unentschieden gab es am Sonntagabend für die HSG Schwerte-Westhofen gegen die Zweitvertretung der SG Schalksmühle/Halver. Beim 37:37 (18:19) zeigten die Schwerter viele Schwächen und wussten allenfalls in kämpferischer Hinsicht zu gefallen.

von Von Lars Blömer

, 04.11.2007
HSG mit wenig Licht und viel Schatten

Kreisläufer Sven Sielandt erzielte vier der 37 HSG-Treffer.

Nach dem Seitenwechsel ließ Spielertrainer Mischa Quass mit einer doppelten Manndeckung gegen den SG-Rückraum agieren. Die Schwerter bekamen ihre Gegner nun besser in den Griff und konnten durch Jan Sczimarowskis Siebenmeter zum 24:24 erstmals ausgleichen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden