Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

HSG: Aufwärtstrend spiegelt sich nicht im Ergebnis wider

SCHWERTE Wenn der Trainer von "einem Schritt nach vorn" und "einem deutlichen Aufwärtstrend gegenüber der letzten Wochen" sprach, darf man eigentlich einen doppelten Punktgewinn vermuten. Im Falle der HSG Schwerte-Westhofen war dies am Samstagabend aber anders.

von Von Michael Dötsch

, 02.12.2007
HSG: Aufwärtstrend spiegelt sich nicht im Ergebnis wider

Dominik Thaesler.

Unter dem Strich stand für die HSG eine 26:29-Niederlage beim starken Aufsteiger in Werdohl. "Letztlich haben wir zu viele einfache Fehler gemacht, mit denen wir Werdohl zu Gegenstößen eingeladen haben", fügte Mischa Quass hinzu.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden