Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gratis zum Sommer im Park

Konzertreihe

Open-Air-Konzerte am laufenen Band und zum Nulltarif verspricht auch in diesem Jahr der Sommer im Park. In der Zeit vom 29. Juni bis zum 26. Juli warten heiße Rhythmen auf die Besucher im Willy-Brandt-Park und im Stadtgarten.

RECKLINGHAUSEN

04.06.2012
Gratis zum Sommer im Park

Die Grupo Fantasma kommt extra aus dem texanischen Austin in den Stadtgarten, um ihre scheppernde Mixtur aus Funk, Mambo, Merengue und Cumbia zu servieren.

Die „Funkhaus Europa: Odyssee“ ist wieder mit brandaktuellen Global Sounds in vier Ruhrgebietsstädten unterwegs und macht  u.a. im Recklinghäuser Stadtgarten Station. Das Auftaktkonzert gestaltet „Raggabund“. Die Band spielt eine Mischung aus sattem Dancehall, authentischem Roots Reggae und treibendem Latin Pop. Die Grupo Fantasma kommt extra aus dem texanischen Austin an die Ruhr, um ihre scheppernde Mixtur aus Funk, Mambo, Merengue und Cumbia zu exportieren. Und schließlich darf der Odyssee-Besucher wieder auf eine ganz besondere Begegnung gespannt sein: Die Bläserstars des letzten Jahres, Schwarz-Rot Atemgold 09, haben erneut ein Heimspiel und freuen sich auf den algerischen Berbersänger Malik Belili und seine Band aus Paris. Mit ihnen werden sie zum Abschluss für satte Stimmung sorgen. Auch im Willy-Brandt-Park gibt es ordentlich was auf die Ohren. Hier stehen lokale Künstler auf der Bühne: Bunt und vielschichtig wie die Stilrichtungen, die sie vertritt, verwandelt die niederländische Sängerin Simo Dye jeden Song in eine zutiefst eigene Liebeserklärung. Dabei gelingt ihr eine unterhaltsame Mixtur aus Soul, Blues, Funk und Pop, die das Publikum begeistert. Begleitet wird sie von Pianist Michael Mikolaschek. Die Sängerin Sabine Kühlich kombiniert in ihrem Trio Jazzsongs, Bossa Novas und Eigenkompositionen auf ihre ganz eigene, swingende Art. „JIL and Friends“ begeisterten bereits im letzten Jahr das Publikum. Die Band hat einen ganz eigenen Stil mit Einflüssen aus Weltmusik, lateinamerikanischen Klängen und rockig-groovigem Sound mit spanischen Texten. „Unter Strom“ heißt das neue Sommerprogramm für Kids von acht bis zwölf Jahren, das erstmals angeboten wird.  Mehr über das Programm lesen Sie in der Dienstagsausgabe der RECKLINGHÄUSER ZEITUNG.