Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Glückliches Händchen beschert den Sieg

SÜDKIRCHEN „Da hatte ich wohl ein glückliches Händchen“, schmunzelte SVS-Trainer Hardy Wagner nach dem 1:0-Derbysieg seiner Mannschaft gegen Capelle. Gemeint war die Einwechslung von Alexander Uphoff, der nur sechs Minuten später das Tor des Tages erzielte.

von Von Kevin Kohues

, 21.10.2007
Glückliches Händchen beschert den Sieg

Mit 1:0 setzte sich der SV Südkirchen 2 gegen SC Capelle durch.

Kreisliga A SV Südkirchen II - SC Capelle 1:0 (0:0) Der Sieg der Südkirchener Reserve war – vor allem aufgrund der zweiten Hälfte – verdient. Zu Beginn indes hatten die favorisierten Capeller mehr vom Spiel. Und auch Chancen waren da. Stefan Töpper verlängerte einen Freistoß zu Spielertrainer Andreas Koletzki. Der war davon nach eigener Aussage aber zu überrascht und schoss SVS-Torwart Christian Balke den Ball in die Arme. Die zweite gute Einschussmöglichkeit vergab Stefan Krasbutter, der es selbst mit einem Schuss probierte anstatt auf den besser postierten Töpper abzulegen.„Knackes“ Lattenknaller Mit zunehmender Spielzeit kämpften sich die Südkirchener besser in die Partie und waren mindestens ebenbürtig. In punkto Chancen hatten sie nach der Halbzeit sogar ein klares Übergewicht. So hämmerte „Knacke“ Nölken den Ball aus 16 Metern an die Latte. Sven Kroner scheiterte nach Einwurf von Marc Wenge und Kopfballverlängerung von Michael Jäger mit einer Direktabnahme an Capelles Schlussmann Benedikt Reckmann. Und einen Wenge-Kopfball kratzte ein Capeller Abwehrspieler gerade noch von der Linie.Elfmeter verweigert Pech hatten allerdings auch die Capeller, als ihnen 15 Minuten vor Schluss ein klarer Elfmeter verweigert wurde. Michael Zdahl setzte Töpper ein, Andreas Reicks brachte ihn klar zu Fall – doch die Pfeife des Schiris blieb stumm. Das einzige Tor des Tages blieb somit den Südkirchenern vorbehalten. Zuspiel Marc Wenge, Schuss Alex Uphoff, der Ball sprang vom linken Innenpfosten ins Tor. Ein ganz wertvoller Treffer und drei wichtige Punkte für den SVS, der damit den Anschluss zum unteren Mittelfeld herstellt. SV Südkirchen II: Balke; Reicks, Schneider, Christian Nölken, Sebastian Nölken, Gausmann (80. Uphoff), Bobb, Puppendahl (82. Frohne), Kroner, Wenge, Bayram (46. Jäger).SC Capelle: Reckmann; Krasbutter, David Mertens, Schmidt, Koletzki, Hendrik Mertens, Dülfer (68. Nolte), Julian Mertens (75. Cramer), Töpper, Zdahl, Dransfeld.Tor: 1:0 (86.) Uphoff.  

Lesen Sie jetzt