Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball

Glücklicher Sieg

Recklinghausen Wenn ein Trainer seine Auswechselspieler schon nach 20 Minuten zum Warmmachen schickt, ist das ein Indiz dafür, dass ihm die Vorstellung seiner Mannschaft auf dem Rasen missfällt. Da bildet Michael Pannenbecker von den Sportfreunden Stuckenbusch keine Ausnahme. „Das war die schlechteste erste Halbzeit der letzten zwei Jahre“, bringt er Teil eins des Nachholspiels gegen den SV Dorsten-Hardt auf den Punkt.

Glücklicher Sieg

Ab durch die Mitte: Sinan Özkaya nimmt es mit den Dorstenern Timo Haarmann (l.) und Pascal Meinberg auf.

„In der zweiten Halbzeit wurde es ein bisschen besser. Da haben wir wenigstens ab und zu auch mal aufs Tor geschossen“, führt der Coach des Landesliga-Dritten vom Leiterchen fort. Ein Schuss passte perfekt: Mirko Eisen erzielte in der 68. Minute nach Freistoß von Christian Johns den 1:0-Siegtreffer. Der versöhnte Pannenbecker hinterher nur ein wenig. „Wir müssen uns ganz schnell steigern, wenn wir oben dranbleiben wollen.“ In der Tat. Einmal mehr zeigte sich, dass die Sportfreunde die beste Abwehr der Liga stellen. Im Sturm weht am Leiterchen hingegen nur ein laues Lüftchen. Dabei hätten die Platzherren früh in Führung gehen können. Eisen hatte Dorstens Torhüter Stefan Schröder ausgespielt, vertändelte dann aber den Ball, sodass Timo Haarmann und Daniel Hennebach die brenzlige Situation auf der Linie klären konnten (12.). Das wäre fast bestraft worden. Stefan Matecki konnte Dominik Königshausen nur mit einem Foul stoppen. Schiedsrichter Martin Pier (Holzwickede) entschied sofort auf Elfmeter, den Torhüter Kevin van Holt aber parierte (27.). Nach Wiederanpfiff steigerte sich Stuckenbusch, zwingende Möglichkeiten blieben zunächst dennoch rar. Pech hatte Christoph Maass, der den Ball nach einem Johns-Freistoß ins Gäste-Tor bugsierte. Der Treffer wurde wegen Abseitsstellung aber nicht anerkannt (57.). Fünf Minuten später lenkte Schröder den strammen Schuss von Eisen nach Özkaya-Vorlage soeben über die Querlatte. Doch weil aller guten Dinge bekanntlich drei sind, passte Eisens dritte Möglichkeit umso besser –1:0 (68.).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

RECKLINGHAUSEN Der Absteiger empfängt den Aufsteiger: Die Kreisliga A 2 hatte gleich zum Meisterschaftsauftakt eine besondere Partie zu bieten. Am Ende gewann SW Röllinghausen trotz Unterzahl mit 3:1 (1:1) beim ehemaligen Bezirksligisten 1. FC Preußen Hochlarmark.mehr...

RECKLINGHAUSEN Die Kreisliga A2 ist seit gestern Abend endgültig in der Winterpause angekommen. Die letzte noch auszutragende Partie der Hinrunde wurde abgesagt.mehr...

Fußball

Gesunder Verein

Recklinghausen Eine erfolgreiche Mannschaft soll man bekanntlich nicht verändern. Das gilt für Sportler, wie für die Aktiven im Hintergrund. Als bei der Jahreshauptversammlung von Schwarz-Weiß Röllinghausen der Tagesordnungspunkt „Neuwahlen“ an der Reihe war, mussten die Anwesenden nicht lange nach Vorschlägen suchen: „Wiederwahl“ hieß es bei jedem Posten.mehr...