Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Giraffen und Zebras vereint

15.06.2018
Giraffen und Zebras vereint

Am Ende konnten sich die Giraffe (l.) und das Zebra (r.) zum Glück versöhnen.käsch

Von Jonas Käsch

Hervest. Schon seit vielen Jahren studieren die vierten Klassen der Albert-Schweitzer-Schule jedes Jahr ein Musical ein. Das ist ein Theaterstück, in dem auch Lieder gesungen und Tänze aufgeführt werden. Am Freitag wurde das Stück „Tuishi Pamoja“ präsentiert. Auf Deutsch heißt das „Wir wollen zusammen leben“. Viele Verwandte, Freunde und Bekannte der Schüler waren am Freitag gekommen, um die Kinder zu sehen. In „Tuishi Pamoja“ geht es um eine Giraffen-Herde, die Streit mit ihren Nachbarn, der Zebra-Herde, hat. „Streifen sind doof“, finden sie. Die Zebras finden dafür Punkte total uncool. Bis sich dann zwei Kinder aus den Herden befreunden und schließlich auch den Erwachsenen zeigen, dass man zusammen viel stärker ist.

Rona Berani geht in die vierte Klasse und hat das Giraffenkind „Raffi“ gespielt. Sie war zuerst sehr aufgeregt, hatte dann aber großen Spaß. Schon seit Januar hat sie zweimal in der Woche mit ihrer Lehrerin Michelle Berger und 15 anderen Kindern aus der Theater-AG geprobt. Michelle Berger war stolz auf ihre Schüler: „Sie geben alles auf der Bühne, das ist richtig toll anzusehen“, freute sie sich. Am heutigen Samstag um 15 Uhr findet eine zweite Aufführung statt.

Lesen Sie jetzt