Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Zu Gast bei den Harlem Globetrotters

Gewinnspiel-Reise führte nach Washington

Dortmund Eine Gewinnspiel-Reise führt unsere Leser Natalie Mell und Frederik Straube zum Gastspiel der Harlem Globetrotters in Washington. Doch der Besuch bei den Basketballern war nur ein Teil des Programms, das sie erlebten.

Gewinnspiel-Reise führte nach Washington

Basketball mal ganz anders: Natalie Mell (2.v.l.) und Frederik Straube (r.) waren begeistert. Foto: Doll

Diese Reise werden Natalie Mell und ihr Freund Frederik Straube nicht so schnell vergessen. Vier Tage voller Sport in den USA liegen hinter ihnen, die sie beim Gewinnspiel dieser Zeitung gewonnen haben. Das Weiße Haus, das Kapitol und das Jefferson Memorial standen unter anderem auf dem Plan bei der Sightseeing-Tour in Washington. „Doch am besten war der Sport“, sagt Frederik Straube nach dem Trip.

Großer Basketball-Fan

Gemeinsam haben die beiden ein Basketball-Spiel der Washington Wizards und ein Eishockey-Spiel der Washington Capitals angeschaut. „Das kann man mit dem Sport in Deutschland nicht vergleichen“, so Straube, der sich auch als großer Basketball-Fan über ein weiteres Highlight freuen konnte: einen Besuch bei den Harlem Globetrotters.

„Wie Unterhaltung funktioniert, muss man den Amerikanern nicht beibringen. Das ist schon geil, wenn ein Zwei-Meter-Mann zum Dunk ansetzt und den Ball in die Reuse stopft“, sagt Straube, der die Globetrotters vorher nur aus Videos kannte. „Aber es hat auch ein bisschen was von Zirkus.“ Denn bei den Globetrotters geht es um mehr als nur Sport - nämlich auch um Showelemente und Slapstick-Einlagen.

„Ein tolles Erlebnis“

Wie genau alles abläuft, konnten sich die beiden Dortmunder schon vor der eigentlichen Show anschauen. Zusammen mit wenigen ausgewählten Gästen durften sie schon vorher auf den Court, mit den Spielern sprechen, Fotos machen und den einen oder anderen Freiwurf mit ihnen versenken. „Ein tolles Erlebnis“, so Straube. So toll, dass sich Natalie Mell und Frederik Straube das Spektakel am 24. April noch einmal mit ihren Töchtern in der Dortmunder Westfalenhalle anschauen wollen.

Gastspiel am 24. April in Dortmund
Wer die Harlem Globetrotters selbst sehen möchte, kann das am 24. April in der Westfalenhalle, Rheinlanddamm 200, tun. Los geht es um 19 Uhr. Tickets sind unter anderem erhältlich im Internet. www.westfalenhallen.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dallas Dirk Nowitzki macht weiter. Beim letzten Saisonspiel der Dallas Mavericks bekräftigt der 39-Jährige seinen Plan, auch eine 21. Saison in der NBA zu absolvieren. Für sein Team wird es jedoch ein langer Weg zurück an die Spitze.mehr...

Dortmund Der neue Bundestrainer Henrik Rödl startete mit vier Siegen in vier Spielen in seinen Job. Der 49-Jährige spricht über seine jungen Riesen und den besonderen Wert von Dennis Schröder.mehr...

DORTMUND Die Belastung im Profisport wird immer größer. Basketball, Handball, Fußball oder Eishockey. Es geht um fast alle Sportarten. Meist ist der Kommerz die Antriebsfeder. Mehr Spiele, mehr Einnahmen. Leidtragende sind die Sportler, und es stellt sich die Frage, wer zuerst streikt: der Körper oder der Spieler?mehr...