Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alle Artikel zum Thema: Gesundheit

Gesundheit

Köln. Der Komiker Markus Maria Profitlich ist an Parkinson erkrankt. Er habe sich entschieden, von Anfang an offen damit umzugehen und keine Energie damit zu verschwenden, die Erkrankung zu verbergen, sagte der Comedian dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ und der „Kölnischen Rundschau“. Er sei in seiner Arbeit nicht eingeschränkt und bereite ein neues Soloprogramm vor. „Ich habe weiterhin große Lust auf der Bühne, vor der Kamera und vor dem Mikrofon zu stehen.“ Profitlich ist vor allem aus den Fernseh-Shows „Mensch Markus“ und „Die Wochenshow“ bekannt.mehr...

Berlin. Gesundheitsminister Jens Spahn will die Beitragszahler in der gesetzlichen Krankenversicherung per Gesetz in Milliardenhöhe entlasten. Wie im Koalitionsvertrag vorgesehen, sollen die bisher allein von den Kassenmitgliedern zu zahlenden Zusatzbeiträge ab 2019 zu gleichen Teilen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern getragen werden. Dies soll die Kassenmitglieder um 6,9 Milliarden Euro entlasten. Außerdem will Spahn Krankenkassen mit hohen Finanzreserven zum Abbau dieses Geldpolsters verpflichten. Auch das würde die Versicherten mit vier Milliarden Euro entlasten, sagte Spahn.mehr...

Köln. Der Komiker Markus Maria Profitlich (58) ist an Parkinson erkrankt. „Ich habe mich entschieden, von Anfang an offen damit umzugehen und will keine Energie damit verschwenden, die Erkrankung zu verbergen“, sagte der Comedian dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ und der „Kölnischen Rundschau“ (Samstag). Er sei in seiner Arbeit nicht eingeschränkt und bereite ein neues Soloprogramm vor. „Ich habe weiterhin große Lust auf der Bühne, vor der Kamera und vor dem Mikrofon zu stehen.“mehr...

Berlin. Gesundheitsminister Jens Spahn will per Gesetz Beitragssenkungen bei Krankenkassen mit hohen Finanzreserven erwirken. Vorgesehen sei, dass Krankenkassen mit sehr hohen Rücklagen diese nutzen sollten, um ihre Versicherten zu entlasten, sagte Spahn in Berlin. Ein entsprechender Gesetzentwurf ging in die Abstimmung innerhalb der Bundesregierung. Die Finanzreserven einer Kasse sollen das Volumen einer Monatsausgabe künftig nicht mehr überschreiten dürfen. Überschüssige Beitragseinnahmen sollen über einen Zeitraum von drei Jahren abgebaut werden müssen.mehr...

Nürnberg. In vielen deutschen Städten werden hohe Stickstoffdioxidwerte gemessen. Doch sind die Werte korrekt? Die EU sagt: ja. Die Verkehrsminister wollen die Messungen überprüfen lassen.mehr...

Berlin. Der erste große Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Spahn hat es in sich: Die Beitragszahler sollen spürbar weniger zahlen müssen. Doch bei den Krankenkassen herrscht Alarmstimmung.mehr...

Dessau-Roßlau. Grillen ist ein Vergnügen. Damit einem Feinstaub in der Luft und Aluminium im Steak nicht die Laune verderben, sollten Grillmeister folgende Ratschläge des Umweltbundesamtes beherzigen.mehr...

Frauen, Familie und Senioren

20.04.2018

Kinder dürfen ruhig jeden Tag eine Kugel Eis essen

Freiburg. Eis essen und die Sonne genießen, das gehört zum Frühling einfach dazu. Ist die Ernährung von Kindern ausgewogen und gesund, müssen kleine Schleckermäuler auch nicht verzichten.mehr...

Beruf und Bildung

20.04.2018

Datenbrillen gefährden Augen nicht

Köln. Die Arbeit mit einer Datenbrille empfinden Berufstätige als anstrengend. Der Tüv Rheinland kennt die Ursachen und klärt über Risiken auf.mehr...

Gesundheit

20.04.2018

4 Tipps zum Sonnenschutz für Kinder

München. Sommerliche Temperaturen im Frühling: Wenn das Thermometer fast 30 Grad zeigt, denken viele Eltern daran, ihre Kinder einzucremen. Doch auch sonst sollten sie den Sonnenschutz im Frühling ernstnehmen.mehr...

Köln. Wer regelmäßig golfen geht, ist fit fürs Turnier? Weit gefehlt. Ein gezieltes Athletik-Training gehört heute für Profis dazu. Und auch Hobby-Golfer können und sollten neben dem Platz etwas für ihre Fitness tun - mit gezieltem Training oder mit Yoga.mehr...

Berlin. Im Notfall soll das Krankenhaus nah sein, aber etwa bei einem Herzinfarkt auch genau wissen, was es tut. Und das auch können. Jetzt wird die Notfallversorgung neu geregelt.mehr...

Berlin/Wuppertal. Bei der Barmer-Krankenkasse sind Büros in der Wuppertaler Zentrale sowie in Berlin durchsucht worden. Bereits seit Ende 2016 werde wegen des Verdachts des Betrugs und der Bestechung ermittelt, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Freitag. Das Verfahren gegen ehemalige Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin und zwei Barmer-Mitarbeiter wird in der Hauptstadt geführt. Wie das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ in seiner jüngsten Ausgabe berichtet, wurden die Räumlichkeiten bereits Anfang März durchsucht. Auch Privatwohnungen seien durchsucht worden.mehr...

Köln/Duisburg. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat eine bessere Kooperation bei der Masernimpfung gefordert. „Ärzteschaft, Schulen, Kitas, Betriebe, Behörden und natürlich die Eltern müssen noch besser zusammenarbeiten“, sagte Spahn am Donnerstag laut Mitteilung anlässlich der Europäischen Impfwoche, die am Montag beginnt. „Es ist verantwortungslos, Kinder nicht gegen Masern impfen zu lassen oder eigene Impflücken hinzunehmen.“ Auch für die zweite Impfung müsse eine Impfquote von 95 Prozent das Ziel sein.mehr...

München/Köln. Gelassen haben der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte und das für Impfstoffe zuständige Paul-Ehrlich-Institut auf undichte Impfspritzen der Firma GlaxoSmithKline reagiert. Sicherlich sei das eine „unangenehme Situation“, sagte ein Sprecher des Ärzteverbands. Betroffene Spritzen-Chargen sollten ausgetauscht werden. Für die Patienten sieht er aber keine Gefahr. „Wenn man sieht, dass etwas undicht ist, muss man die Impfung wiederholen.“ Zur Not gebe es auch andere Anbieter - aber bislang sei die Zahl der undichten Spritzen dem Vernehmen nach sehr gering.mehr...

Hannover. Wenn die Temperaturen steigen, sind auch mehr Parasiten unterwegs, die tückische Krankheiten übertragen können. Die Hirnhautentzündung FSME war lange nur in Süddeutschland verbreitet. Zuletzt gab es aber auch mehrere Fälle in Niedersachsen. Wie kann man sich schützen?mehr...

Berlin. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat eine weitere Anhebung der Beiträge zur Pflegeversicherung angekündigt. „Wir werden in den nächsten Jahren die Beiträge nochmals erhöhen müssen“, sagte der CDU-Politiker am Mittwochabend in der ARD-Sendung „Maischberger“.mehr...

Berlin. Gesundheitsminister Jens Spahn hat eine weitere Anhebung der Beiträge zur Pflegeversicherung angekündigt. „Ich kann ihnen jetzt schon sagen: Wir werden in den nächsten Jahren die Beiträge nochmals erhöhen müssen“, sagte der CDU-Politiker in der ARD-Sendung „Maischberger“. Um die steigende Zahl von Pflegebedürftigen zu finanzieren, sei die Erhöhung nötig. In der vergangenen Legislaturperiode wurde der Beitrag im Zuge der Pflegestärkungsgesetze zweimal angehoben von 2,05 Prozent vom Brutto auf 2,35 und zuletzt auf 2,55 Prozent.mehr...

Berlin. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn kann sich nach eigenen Worten nicht vorstellen, seine Eltern selbst zu pflegen. „Meine Eltern würden es auch nicht erwarten, dass ich meinen Beruf aufgebe, um sie zu pflegen“, sagte der CDU-Politiker in der ARD-Sendung „Maischberger“. Der auch für Pflege zuständige Minister ergänzte: „Ich würde so oft wie möglich versuchen, zuhause zu sein und mitzuhelfen.“ Alle würden in ihren Familien das Thema weit wegschieben - „meistens, bis es zu spät ist“.mehr...

Endlich wieder mit Sport loslegen - das nehmen sich viele Deutsche vor. Am guten Willen scheitert es oft nicht. Eher fehlen die richtigen Ideen. Mit einem Aktiv-O-Mat helfen Gesundheitsexperten jetzt nach.mehr...

Beruf und Bildung

18.04.2018

Berufsmusiker arbeiten oft am Limit

Stuttgart. Sie verdienen ihr Geld mit dem, was sie lieben, und werden dafür von anderen geliebt. Berufsmusiker gelten als Glückspilze unter den Arbeitenden. Doch der Traumjob hat auch Schattenseiten.mehr...

Frankfurt/Main. Eine funktionierende Blutgerinnung ist wichtig für den menschlichen Körper. Wer hierbei mit einem Blutverdünner nachhelfen muss, sollte dies unbedingt in einem Notfallausweis vermerken.mehr...

Frauen, Familie und Senioren

18.04.2018

Sanfte Massage kann Wachstumsschmerzen lindern

Baierbrunn. Wenn nachts die Beine wehtun, kann dies an Wachstumsschmerzen liegen. Linderung verschaffen hier sanfte Massagen der betroffenen Muskeln. Auch Wärmflasche oder Kühlpack sind ein bewährtes Hausmittel.mehr...

Stuttgart. Sie verdienen ihr Geld mit dem, was sie lieben, und werden dafür von anderen geliebt. Berufsmusiker gelten als Glückspilze unter den Arbeitenden. Doch der Job hat auch Schattenseiten.mehr...

Ernährung

18.04.2018

Haferflocken wirken wie Medizin

Würzburg. Ob als Frühstücksflocken oder im vegetarischen Burger: Hafer ist ein echter Alleskönner. Das Getreide enthält eine bestimmte Art von Ballaststoffen, die den Blutzuckerspiegel in Schach halten. Und zur Hautpflege eignet sich das Super-Getreide auch.mehr...

Mannheim. Regt sich jemand auf, rast das Herz mitunter los und pumpt massenweise Blut durch den Körper. Das ist nicht bedenklich. Bei manchen Menschen ist der Blutdruck aber permanent zu hoch. Das Tückische: Sie merken es meist gar nicht.mehr...

Gesundheit

18.04.2018

Richtig trainieren für den Marathon

Bamberg. Einmal einen Marathon laufen - für viele ein großes Ziel. Aber wie bereitet man sich am besten darauf vor? Wann sollte man anfangen zu trainieren? Für wen ist ein Marathon überhaupt geeignet? Und ist das eigentlich gesund?mehr...

Berlin. Agrarministerin Klöckner will das umstrittene Unkrautgift Glyphosat für Privatleute weitgehend verbieten und Bauern strengere Vorschriften machen. Der Entwurf einer Verordnung wird laut der CDU-Politikerin nun in der Bundesregierung abgestimmt. Nach ihren Plänen soll Glyphosat in Haus- und Kleingärten künftig tabu sein - außer, es gibt keine Alternative und der Gärtner hat einen Sachkundenachweis. Bauern sollen den Wirkstoff nur anwenden dürfen, wenn sogenannte Saumstrukturen ausreichend vorhanden sind. Das sind zum Beispiel Hecken, die Tieren einen Rückzugsraum bieten. Ausnahmen sind zudem für stark erosionsgefährdete Böden geplant.mehr...

Berlin. Der Dauer-Zankapfel Glyphosat soll aus privaten Gärten und Parks verschwinden, auch für Bauern schlägt Agrarministerin Klöckner strengere Regeln vor - und viele Ausnahmen. Was sagt die Umweltministerin dazu?mehr...

Dortmund. Zum Job pendeln und zu einem festen Zeitpunkt beginnen - das setzt viele Berufstätige unter Druck. Dieser Stress muss nicht sein. Chefs können unter zwei Lösungen wählen.mehr...

Bonn. Diabetiker haben ein höheres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die Gefäße verkalken bei ihnen schneller als bei gesunden Menschen. Entgegenwirken können sie mit einer gesunden Ernährungs- und Lebensweise.mehr...

Stuttgart. Mit den wärmeren Temperaturen steigt auch das Risiko des Flohbefalls bei Hund, Katze und Co. Aber das Ungeziefer breitet sich nicht nur auf den Tieren aus, sondern auch in der Umgebung. Das sollten Tierhalter im Blick haben.mehr...

Krefeld. Männer neigen dazu, ganz bewusst ihre Rolle in der Gesellschaft erfüllen zu wollen. Diese Erwartungshaltung an sich selbst kann jedoch schnell zum Bumerang werden und zu einer Depression führen.mehr...

Berlin. Je älter man wird, desto mehr sollte man sich über seine Zähne Gedanken machen. Aber ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll und lohnenswert? Die Stiftung Warentest untersuchte die Qualität der Tarife.mehr...

Frauen, Familie und Senioren

17.04.2018

Radfahren tut auch im hohen Alter noch gut

Stuttgart. Radeln an der frischen Luft hält auch Senioren fit. Wer regelmäßig in die Pedale tritt, tut viel für sein körperliches Wohlbefinden - und bleibt auch im Alter noch lange selbstständig.mehr...

Berlin/München. Nach wie vor nutzen viele Raucher die Autofahrt für eine Zigarette hinterm Steuer. Verboten ist das nicht. Aber schon wenn die brennende Kippe aus dem Fenster fliegt, kann es teuer werden.mehr...

Schlaglichter

16.04.2018

Koalition einig beim Glyphosat-Ausstieg

Berlin. Die Bundesregierung will beim Ausstieg aus dem umstrittenen Unkrautgifts Glyphosat an einem Strang ziehen und hält Zulassungsbeschränkungen für glyphosathaltige Mittel für möglich. Agrarministerin Julia Klöckner zeigte sich skeptisch mit Blick auf ein nationales Verbot des Wirkstoffs, kündigte aber einen raschen Vorstoß zur Reduzierung des Glyphosat-Einsatzes an. Sie werde in den nächsten Tagen einen Vorschlag machen, wie die Anwendung eingeschränkt werden könne, sagte Klöckner in Berlin.mehr...

Berlin. Monatelang haben sich Umwelt- und Agrarministerium um Glyphosat gezofft. Jetzt wollen die neuen Ministerinnen beim Ausstieg demonstrativ an einem Strang ziehen. Klappt das ohne ein Verbot? Es könnte einen Umweg geben.mehr...

Basel. April 1943, in Europa tobt der Krieg. In der neutralen Schweiz gerät Pharmaforscher Albert Hofmann durch Zufall in einen Rausch, der seine Welt aus den Fugen geraten lässt: es ist die Geburtsstunde von LSD.mehr...

Berlin. Agrarministerin Julia Klöckner hat sich skeptisch über ein Glyphosat-Verbot geäußert, und zugleich einen raschen Vorstoß zur Reduzierung des Unkrautvernichters angekündigt. Sie werde in den nächsten Tagen einen Vorschlag machen, wie die Anwendung eingeschränkt werden könne, sagte Klöckner. Dieser solle Personengruppen betreffen, aber auch die Oberflächenanwendung. Konkreter äußerte sie sich zunächst nicht. Umweltministerin Svenja Schulze hatte einen schnellen und kompromisslosen Ausstieg bis 2021 gefordert.mehr...

Baierbrunn. Für die Prävention und Früherkennung schwerer Krankheiten sind Vorsorgeuntersuchungen enorm wichtig. Das weiß jeder. Viele drücken sich trotzdem davor, wie eine Umfrage verrät.mehr...

Neuwied. In Wasser können immer unerwünschte Stoffe hineingelangen. Deswegen müssen Abfüller strengere Kontrollen auf sich nehmen, wenn sie ihr Produkt unter dem Begriff „Bio“ vermarkten.mehr...

Düsseldorf. Wann habe ich Anspruch auf eine Betriebsrente? Das kann für Antragssteller entscheidend sein. Eine Pensionskasse darf die Hürden jedenfalls nicht zu hoch hängen für Versicherte.mehr...

Wien. Ein Ex-Freund soll Conchita Wurst damit erpresst haben, die HIV-Infektion des österreichischen Travestiekünstlers öffentlich zu machen. Das wollte sich die Dragqueen nicht länger bieten lassen.mehr...

Berlin. Im vergangenen Jahr haben sich in Deutschland deutlich mehr Menschen mit dem Hantavirus angesteckt als 2016. Mehr als 1700 nachgewiesene Fälle wurden registriert, wie aus kürzlich veröffentlichten Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) in Berlin hervorgeht.mehr...

Konstanz. Trockene und überheizte Büroluft mag keiner. Doch sobald das Fenster zum Lüften geöffnet wird, gibt's gleich einen, dem es zieht. Es ist eben schwer, es jedem Recht zu machen - das gilt besonders am Arbeitsplatz. Das Zwiebel-Prinzip kann eine Lösung sein.mehr...

Wien. Conchita Wurst hat öffentlich gemacht, mit HIV infiziert zu sein. Auf der Plattform Instagram postete der österreichische Travestiekünstler und Sänger Thomas Neuwirth, der hinter dem Make-up der erfolgreichen Dragqueen steckt: „Ich bin seit vielen Jahren HIV-positiv.“ Er mache diese Information öffentlich, weil ein Ex-Freund ihm drohe, diese zu verbreiten. „Ich gebe auch in Zukunft niemandem das Recht, mir Angst zu machen und mein Leben derart zu beeinflussen.“ Ihm gehe es aber trotz HIV-Infektion gesundheitlich gut.mehr...

Basel. April 1943, in Europa tobt der Krieg. In der neutralen Schweiz gerät der Pharmaforscher Albert Hofmann durch Zufall in einen Rausch, der seine Welt aus den Fugen geraten lässt: Es ist die Geburtsstunde von LSD.mehr...

Berlin. Bundesgesundheitsminister Spahn fordert die gesetzlichen Krankenkassen auf, angesichts von milliardenschweren Geldreserven die Mitgliedsbeiträge zu senken. Der Spielraum sei bei sehr vielen Krankenkassen vorhanden, sagte Spahn dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Die Versicherten hätten einen Anspruch darauf, es sei ihr Geld. Die gesetzlichen Kassen haben allein 2017 einen Überschuss von 3,15 Milliarden Euro erzielt. Unterm Strich verfügt die gesetzliche Krankenversicherung über ein Geldpolster von mehr als 28 Milliarden Euro.mehr...

Herne. Mit einem freiwilligen Aufschlag auf das Gehalt wirbt die St.-Elisabeth-Gruppe im Ruhrgebiet um Pflege-Fachkräfte für ihre Krankenhäuser. „Es ist uns wichtig, dass die Attraktivität des Berufes auch durch höhere Gehälter steigt“, sagt Geschäftsführer Theo Freitag. Die Gehaltsaufstockung um fünf Prozent zahlt die St.-Elisabeth-Gruppe ihren Fachpflegekräften - also Pflegern, die nach ihrer dreijährigen Ausbildung eine ergänzende zweijährige Fachweiterbildung absolviert haben. Die Mehrausgaben will das Unternehmen durch Einsparungen beim Einkauf finanzieren.mehr...

Berlin/Wuppertal. Bei der Barmer-Krankenkasse sind Büros in der Wuppertaler Zentrale sowie in Berlin durchsucht worden. Bereits seit Ende 2016 werde wegen des Verdachts des Betrugs und der Bestechlichkeit ermittelt, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Freitag. Das Verfahren gegen ehemalige Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Berlin und zwei Barmer-Mitarbeiter wird in der Hauptstadt geführt. Wie das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ in seiner jüngsten Ausgabe berichtet, wurden die Räumlichkeiten bereits Anfang März durchsucht. Auch Privatwohnungen seien durchsucht worden.mehr...

Weimar. Zweijährige am Smartphone sind nach Beobachtungen von Kinderärzten kein Ausnahmefall. In Weimar beschäftigt sich ihr Berufsverband mit Online-Sucht von Kindern und Jugendlichen.mehr...

Reise und Tourismus

13.04.2018

Gelbfieber-Impfung vor Brasilienreise empfohlen

Berlin. Eigentlich gilt Gelbfieber bei Tropen-Reisenden als selten. Der jüngste bekannte Fall bei einem deutschen Reiserückkehrer war vor fast 20 Jahren - bis jetzt.mehr...

Köln. Sport allein mag effektiv sein - doch in der Gruppe haben viele Menschen mehr Spaß an Bewegung. Für das gemeinsame Sporttreiben denken sich Anbieter immer wieder etwas Neues aus. Für manche Konzepte braucht es spezielle Geräte, für andere die richtige Musik.mehr...

Mainz. Der Arzt behandelt, doch der Schmerz lässt nicht nach. Zahnarzt Mike Jacob berichtet von immer mehr Patienten, deren Beschwerden mit einer rein technischen Behandlung nicht heilbar sind.mehr...

München. Heute gibt es nur noch wenige Arbeitnehmer, die direkt mit Blei in Kontakt kommen. Weil der Umgang mit dem Schwermetall die Gesundheit belastet, sind strenge Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten. Dazu zählt neben der Schutzkleidung auch Hygiene am Arbeitsplatz.mehr...

Essen. Von der Pflegereform haben nach Angaben der beiden Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) allein in Nordrhein-Westfalen bereits Zehntausende Menschen profitiert. Knapp 280 000 Betroffene stellten im vergangenen Jahr in NRW erstmals einen Antrag auf Pflegebedürftigkeit, wie die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (Freitag) berichtete. Das sind demnach 90 000 oder 35 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Von ihnen hätten mehr als 235 000 Versicherte erstmals Anspruch auf Leistungen aus der Pflegeversicherung geltend gemacht.mehr...

Gesundheit

13.04.2018

Wie viel Tracking ist gesund?

Köln. Fitnessarmbänder sind nur der Anfang. Auf der Fitnessmesse Fibo zeigen die Hersteller cloudbasierte Lösungen, die alle Fitnessdaten zusammentragen. Und Körperscanner, die den Sportler bis ins Detail vermessen. Das kann motivieren, hat aber auch Schattenseiten.mehr...

Gesundheit

13.04.2018

Den richtigen Yogakurs finden

Köln. Yoga ist nicht gleich Yoga. Es gibt körperlich fordernde Konzepte und solche, die eher auf Entspannung zielen. Wer das richtige Angebot finden will, probiert am besten mehrere Kurse aus. Das Wichtigste ist ohnehin die Qualifikation des Lehrers.mehr...

Gesundheit

13.04.2018

Mit Slow Jogging zu mehr Bewegung

Köln. Höher, schneller, weiter - wer mit diesem Konzept nicht viel anfangen kann, für den ist Slow Jogging vielleicht das Richtige. Die Idee: langsam laufen, die Gelenke schonen und dabei trotzdem fit werden.mehr...

Berlin. Selbstbefriedigung - viele tun es regelmäßig, aber kaum einer redet darüber. Jetzt wollen es manche seltener tun und reden umso mehr davon: Die Anhänger von NoFap halten Pornos für schädlich und motivieren sich, eine Zeit lang nicht zu masturbieren.mehr...

München/London. Ein Gläschen Wein am Tag schadet nicht, hieß es früher. Eine neue Studie zeigt: Schon geringere Mengen Alkohol sind schädlich. Auch die deutschen Richtwerte sollten überprüft werden, sagen Experten.mehr...

Berlin. Eine Haushaltsapotheke ist wichtig. Da aber auch Medikamente ein Verfallsdatum haben, sollte man sie einmal im Jahr kontrollieren. Die abgelaufenen Arzneimittel müssen dann richtig entsorgt werden.mehr...

Frauen, Familie und Senioren

12.04.2018

Muskeln im Alter erhalten: Proteinreiche Kost hilft

Wiesbaden. Wer viele Proteine zu sich nimmt, stärkt damit seine Muskeln. Vor allem ältere Menschen stärken mit dem Verzehr von bestimmten Nahrungsmitteln ihre Kraft.mehr...

Krefeld. Nach dem Tod von drei Patienten einer alternativen Krebs-Praxis in Brüggen hat die Krefelder Staatsanwaltschaft den Inhaber wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Der Heilpraktiker soll den Schwerkranken Ende Juli 2016 eine erheblich überdosierte Infusionslösung verabreicht haben, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Den Ermittlungen zufolge hatte der 61-Jährige für die Herstellung der Infusion eine ungeeignete Waage benutzt. Dadurch habe er den Wirkstoff um das Drei- bis Sechsfache zu hoch dosiert. Zwei Frauen und ein Mann starben.mehr...

Köln. Gesundheit, Fitness, Muskeln - bei der Fibo präsentiert die Branche neue Geräte und Trainingskonzepte. Die weltgrößte Fitnessmesse in Köln ist auf Wachstumskurs - ebenso wie die gesamte Branche. Bis 2020 könnten laut Prognose 12 Millionen Menschen in die Studios gehen.mehr...

Köln. Gesundheit, Fitness, Muskeln - auf der Fitnessmesse Fibo präsentiert die Branche neue Geräte und Trainingskonzepte. Immer mehr Deutsche zieht es ins Fitnessstudio: Bis 2020 könnten 12 Millionen Bundesbürger Mitglied sein.mehr...

Köln. Kaffee, Tee oder Rotwein nehmen den Zähnen ihr glänzendes Weiß. Mit dem Bleaching-Verfahren lassen sie sich wieder aufhellen. Allerdings müssen die Beißerchen eine wichtige Bedingung erfüllen.mehr...

Frauen, Familie und Senioren

12.04.2018

Katzenbiss vor allem für immungeschwächte Kinder gefährlich

Berlin. Eigentlich wollen Kinder mit Katzen nur spielen. Doch manchmal beißen die Tiere zu. Eltern von kleinen und immungeschwächten Kindern sollten diese Bissstelle genau beobachten.mehr...

Frauen, Familie und Senioren

12.04.2018

Immer mehr Senioren gehen ins Fitness-Studio

Bergisch Gladbach. Die ältere Generation zieht es zunehmend ins Fitness-Studio. Die Branche sieht bei den „Best Agern“ viel Potenzial und stellt ihre Angebote auf die Gruppe 60 plus ein - von Krafttraining und Physio, bis Rückenschule.mehr...

München. Privat Krankenversicherte können ihre Beiträge selbst beeinflussen. Tragen sie einen Teil ihrer Krankheitskosten selbst, bekommen sie unter Umständen Beiträge erstattet. Das hat allerdings auch steuerliche Folgen.mehr...

Berlin. Auskünfte vom Doktor per Mausklick statt lange im Wartezimmer zu sitzen? Online könnte für viele Patienten manches schneller gehen. Mediziner dämpfen aber Hoffnungen auf ganz grundlegend mehr Tempo.mehr...

Berlin. Forscher wollen das Ausmaß von sexualisierter Gewalt gegenüber Beschäftigten im Pflegebereich untersuchen. Eine Vorstudie habe bereits Hinweise geliefert, dass Belästigungen oder sexualisierte Gewalt in einigen Branchen des Gesundheits- und Sozialwesens „virulent“ seien, sagte die Studienleiterin Mareike Adler von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege. Die Hauptstudie soll Anfang 2019 starten. „Was sexualisierte Gewalt in unterschiedlichsten Formen anbelangt, fehlen uns einfach die Zahlen.“mehr...

Köln. Gesundheit, Fitness, Muskeln - bei der Fibo präsentiert die Branche neue Geräte und Trainingskonzepte. Die weltgrößte Fitnessmesse in Köln ist auf Wachstumskurs - ebenso wie die gesamte Branche. Bis 2020 könnten laut Prognose 12 Millionen Menschen in die Studios gehen.mehr...

Berlin. Wer ein psychisches Leiden hat, braucht in Deutschland viel Geduld. Kassenpatienten warten ohne akute Notlage oft mehrere Monate, bis sie einen Behandlungsplatz bekommen.mehr...

Berlin. Kassenpatienten mit psychischen Problemen warten in Deutschland im Schnitt fünf Monate auf einen Behandlungstermin beim Psychotherapeuten. Das geht aus einer Umfrage der Bundespsychotherapeutenkammer für das Jahr 2017 hervor, die heute in Berlin vorgestellt wurde. Damit habe sich die Wartezeit für Behandlungen ohne akute Notlagen im Vergleich zum Jahr 2011 um rund drei Wochen verkürzt, sagte ein Sprecher. Die Zeit sei mit rund 20 Wochen aber immer noch deutlich zu lang. „Uns gehen Patienten bei der langen Suche nach einem Behandlungsplatz verloren“, ergänzte er.mehr...

Berlin. Mehr als 100 000 Mal führen Chirurgen jährlich in Deutschland Eingriffe wegen einer Blinddarmentzündung durch. Doch nach neuesten Erkenntnissen muss nicht jedes Kind unmittelbar unters Messer. Können Antibiotika allein helfen?mehr...

Düsseldorf. Die Feinstaubbelastung im Rheinischen Braunkohlerevier hat nach Angaben des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums abgenommen. Die gemessene Belastung liegt demnach seit Jahren unter den Grenzwerten. Die Luftqualität habe sich in Bezug auf den Feinstaub deutlich verbessert, heißt es in einem Bericht von Umweltministerin Christina Schulze Föcking (CDU), der am Mittwoch auf der Tagesordnung des Fachausschusses im Düsseldorfer Landtag stand. Bewährt habe sich im Tagebaubetrieb neben vielen anderen Maßnahmen besonders der Einsatz von Wasser zur Bindung von Staubpartikeln.mehr...

Düsseldorf. Um Krankengeld zu erhalten, muss der Arbeitnehmer aktiv werden. Die Arbeitsunfähigkeit muss rechtzeitig der Krankenkasse gemeldet werden, sonst besteht kein Anspruch auf Zahlung.mehr...

Krefeld. Beim essenziellen Tremor entwickelt sich ohne erkennbare Ursache ein Zittern. Für Betroffene ist das lästig, denn heilbar ist die Erkrankung bisher nicht. Progressive Muskelentspannungen und Medikamente können Abhilfe schaffen.mehr...

Düsseldorf. Private Pflegeanbieter befürchten eine „dramatische Unterversorgung“ bei vollstationären Pflegeangeboten in Nordrhein-Westfalen. In diesem Jahr drohten rund 20 000 von gut 160 000 Dauerpflegeplätzen aus verschiedenen Gründen wegzufallen, heißt es in einer Stellungnahme des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) für eine Expertenanhörung am Mittwoch im Gesundheitsausschuss des Landtags. Gleichzeitig wird laut bpa-Prognose die Dynamik bei Neubauten von vollstationären Pflegeeinrichtungen zurückgehen, während die Zahl der pflegebedürftigen Menschen im bevölkerungsreichsten Bundesland weiter steige.mehr...

Ernährung

11.04.2018

So vermeidet man Acrylamid im Essen

Düsseldorf. Die neue EU-Verordnung zu Acrylamid ist nun verbindlich. Die Vorgaben sollen in Restaurants und Imbissbuden dazu führen, dass beispielsweise weniger des krebserregenden Stoffes in Pommes landet. Doch auch Verbraucher selbst können die Werte verringern.mehr...

Brüssel. Knusprig und gerne etwas dunkler: So lieben viele Deutsche Pommes, Brot und Chips. Ab heute gelten für Produzenten allerdings neue Regeln für die Herstellung. Grund ist das als krebserregend eingestufte Acrylamid.mehr...

Düsseldorf. Ob die Nase läuft, das Knie aufgeschlagen ist oder der Bauch grummelt - vor der Medizin auf Rezept greifen Eltern gern auf altbewährte Hausmittel zurück. Fencheltee und Wadenwickel wirkten schon zu Großmutters Zeiten. Und sei es, weil Mama oder Papa sich kümmern.mehr...

Brüssel. Lebensmittelhersteller sowie Restaurants und Imbissbetriebe müssen von heute an neue EU-Regeln zur Eindämmung des als krebserregend geltenden Stoffes Acrylamid einhalten. Die Vorgaben sehen unter anderem vor, ein übermäßiges Frittieren von Pommes frites zu vermeiden und Brot möglichst hell zu backen. Zudem müssen Produkte künftig bereits so hergestellt werden, dass bei ihrer Zubereitung so wenig Acrylamid wie möglich entstehen kann. Die neuen Regeln wurden im vergangenen Jahr beschlossen. Freiwillige Maßnahmen zur Reduzierung des Acrylamidgehalts hatten nicht den erhofften Erfolg gebracht.mehr...

Wattenscheid. Gibt es jetzt nur noch labbrige Pommes? Viele befürchteten das, als im vergangenen Dezember eine neue EU-Verordnung zu Acrylamid in Lebensmitteln in Kraft getreten ist. Doch die Imbisswirte machen sich keine Sorgen.mehr...

Köln. Die Fitnessbranche verzeichnet Rekorde: 2017 waren so viele Deutsche Mitglieder in Studios wie nie zuvor. Trends gibt es auf der weltgrößten Fitnessmesse Fibo ab Donnerstag in Köln zu sehen.mehr...

Frauen, Familie und Senioren

10.04.2018

Bei Verdauungsproblemen im Alter kleinere Portionen essen

Bonn. Mit dem Alter lassen verschiedene Körperfunktionen allmählich nach. Das gilt auch für das Verdauungssystem. Deshalb sollten ältere Menschen, die unter Verdauungsproblemen leiden, bestimmte Lebensmittel meiden und eher kleine Portionen zu sich nehmen.mehr...

Köln. Die Fitnessbranche verzeichnet Rekorde: 2017 waren so viele Deutsche Mitglieder in Studios wie nie zuvor. Trends gibt es auf der weltgrößten Fitnessmesse Fibo ab Donnerstag in Köln zu sehen.mehr...

Köln. Die Fitnessbranche wächst weiter kräftig: Ende 2017 zählten die bundesweit fast 9000 Fitness-Studios gut 10,6 Millionen Kunden - ein Rekord und rund 5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Umsatz sei in Deutschland um 3 Prozent auf 5,2 Milliarden Euro geklettert, europaweit auf 25,6 Milliarden Euro.mehr...

Berlin. Endlich Sonne: Die ersten warmen Tage locken wieder viele Menschen ins Freie. Doch auch im Frühling können die Sonnenstrahlen der Haut bereits schaden. Wann und wo ein Sonnenschutz erforderlich ist, zeigt der UV-Index.mehr...

New York. Der Biss in die schärfste Chili-Schote der Welt hat einem jungen Mann heftigste Kopfschmerzen eingebracht. Der 34-Jährige, der in New York an einem Chili-Wettbewerb teilgenommen und die „Carolina Reaper“ probiert hatte, kam mit sogenanntem Donnerschlagkopfschmerz in die Notaufnahme.mehr...