Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: "Wundertüte" gegen gute Truppe - Ascheberg empfängt PSV Bork

ASCHEBERG Der TuS Ascheberg trifft am Donnerstag (19.30 Uhr) in einem vorgezogenen Heimspiel in der Kreisliga A auf den PSV Bork. Die Statistik spricht für den PSV: Neun Tore aus den letzten beiden Spielen. Die PSV-Offensive scheint so langsam ins Rollen zu kommen.

von Von Malte Woesmann und Dominik Gumprich

, 01.10.2008
Fußball: "Wundertüte" gegen gute Truppe - Ascheberg empfängt PSV Bork

Eine wichtige Säule der Ascheberger: Felix Kaupa (hier grätschenderweise) ist ein Aktivposten beim TuS.

Da ist es nur allzu verständlich, dass die Laune von Borks Trainer Jens Kalpein nach dem überzeugenden 5:0-Erfolg gegen Eintracht Werne vom vergangenen Sonntag immer noch hervorragend ist. "Das war ein richtig gutes Spiel", verteilt er an seine Mannschaft ein Lob.

Kein leichtes Spiel Gegen Ascheberg wird es jedoch nicht so einfach werden, obwohl auch Kalpein beim TuS einen Qualitätsverlust ausfindig macht: "Mit den Abgängen von de Sousa, de Oliveira und Füchtling sind sie nicht mehr so stark wie in der Vorsaison", so der Borker Coach. Trotzdem sei der TuS keinesfalls ein leichtes Kaliber. Mit Felix Kaupa oder auch Thomas Daldrup hätten die Ascheberger immer noch gefährliche Spieler in ihren Reihen. "Diese beiden gilt es auszuschalten", so Kalpein. Punkt wäre gut Mit einem Punkt beim TuS wäre Kalpein aber schon zufrieden. Personell kann er auf den Kader vom Sonntag gegen Werne bauen. In Ascheberg ist die Laune nach dem unerwarteten 1:1 gegen Tabellenschlusslicht Union Lüdinghausen II eher getrübt, schlug man doch zuvor Bezirksliga-Absteiger VfL Senden mit 3:2. Zur Zeit ist Ascheberg die "Wundertüte" der Liga. Mitten im Neuaufbau, nach den besagten Abgängen, ist der TuS sehr schwer einzuschätzen.

Lesen Sie jetzt