Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fußball: Ralf-Nadolny-Gedächtnis-Turnier - Verstärkt Kaymak bald die SG?

LÜNEN Die Altherren-Fußballer der SG Gahmen 24/74 richten am Samstag (4. Oktober) ab 12 Uhr auf ihrer Anlage an der Kaubrügge ihr traditionelles Ralf-Nadolny-Gedächtnis-Turnier aus. Als neuer Zugang für die erste Mannschaft wird unterdessen Özkan Kaymak gehandelt.

von Von Bernd Janning

, 01.10.2008
Fußball: Ralf-Nadolny-Gedächtnis-Turnier - Verstärkt Kaymak bald die SG?

Wohnt bereits in Gahmen: Özkan Kaymak.

Mit Titelverteidiger Lüner SV, BV Brambauer, BW Alstedde, VfB 08 Lünen, RW Obereving, SuS Derne, TuS Eving, Alemannia Scharnhorst und den beiden Teams des Gastgebers treten zehn Mannschaften um Preisgelder und den Wanderpokal an.

Das Endspiel wird um 16.30 Uhr angepfiffen.

Kaymak im Gespräch Ganz heiß als Neuzugang bei der ersten Mannschaft der Gahmener, Spitzenreiter der Kreisliga B, gehandelt wird Özkan Kaymak.

Der 30-Jährige spielte noch in der letzene Saison im A-Liga-Meisterteam des ATC Brambauer Libero, war dort auch als Trainer aktiv.

Da er das letzte halbe Jahr nicht mehr auflief, dürfte er mit Ende des Monats Oktober für die Gahmener spielberechtigt sein. "Ich kommen zu 90 Prozent an die Kaubrügge!" erklärte er jetzt auch gegenüber den Ruhr Nachrichten.

Umzug nach Gahmen Mit Beginn des Monats zog er schon nach Gahmen um. Kaymak stand schon vor der Saison 2006/07, als Milan Mikuljanac Trainer war, vor einem Wechsel zur SG Gahmen, entschied sich dann aber für den aus der Bezirksliga abgestiegenen ATC.

Lesen Sie jetzt