Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fulminante Holzpfosten: 4:4 nach 0:4-Rückstand

Fußball-Kreisliga A

Das Ausgleichstor von Fabian Raulf in der 90. Minute hat das 4:4-Remis der Holzpfosten Schwerte gegen den VfL Platteheide zu einem gefühlten Sieg gemacht.

Schwerte

, 02.04.2018
Fulminante Holzpfosten: 4:4 nach 0:4-Rückstand

Nils Klems (re.) steuerte die ersten beiden Holzpfosten-Tore zur fulminanten 4:4-Aufholjagd bei. © Bernd Paulitschke

Es gibt Unentschieden, die fühlen sich an wie ein Sieg – das 4:4 der Holzpfosten am Ostermontag gegen den Tabellenzweiten VfL Platteheide gehörte zweifellos in diese Kategorie. Denn nach 24 Minuten lagen die „Pfosten“ mit 0:4 im Hintertreffen.

Den Fehlstart in die Partie nahm Trainer Joel Ahrens zum Teil auf seine Kappe. „Taktisch habe ich mich völlig verzettelt“, gestand der Coach. So fehlte dem Spiel der Platzherren zunächst die defensive Absicherung. Hinzu kam Keeper Maxi Sonneborn, der „komplett neben sich stand“ (O-Ton Ahrens), sodass Platteheide schon nach einer knappen halben Stunde wie der sichere Sieger aussah.

Doch Nils Klems´ 25-Meter-Tor aus dem Nichts weckte die Holzpfosten-Lebensgeister. Ahrens stellte auf ein 4:2:3:1-System um – und fortan spielten nur noch die Schwerter. Schon kurz nach Wiederanpfiff vollendete Klems ein schönes Solo zum 2:4, dann köpfte Stefan Franzke eine Flanke von Daniel Martella zum Anschlusstor ein (71.).

Nun drängten die Gastgeber vehement auf den Ausgleich, mussten sich aber bis zur Schlussminute gedulden: Fabian Raulf drückte den Ball zum umjubelten 4:4 über die Linie – die Schlusspointe eines A-Liga-Spektakels am Ostermontag.


Holzpfosten Schwerte - VfL Platteheide 4:4 (1:4)

Schwerte: Maximilian Sonneborn (46. Benjamin Gottstein), Tino Ruggio, Hendrik Ziser (46. Tobias Malek), Fabian Raulf, Dennis Hegemann (65. Cristian Martella), Domenico Troiano, Okan Lermi, Stefan Franzke, Dennis Pahl, Daniel Martella, Nils Klems.

Tore: 0:1 (13.), 0:2 (15.), 0:3 (21.), 0:4 (24.), 1:4 Klems (36.), 2:4 Klems (46.), 3:4 Franzke (71.), 4:4 Raulf (90.).