Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Friedenslicht aus Bethlehem

Friedenslicht aus Bethlehem

Das Friedenslicht aus Bethlehem kommt auch nach Dorsten.dpa Foto: picture alliance / dpa

Dorsten. Zum 19. Mal wird das Friedenslicht aus Bethlehem nach einer 3600 Kilometer langen Reise Münster erreichen, um dort „alle Menschen guten Willens“ zu verbinden. Das Friedenslicht wurde von Friedenslichtkind Tobias Flachner (12) am 24. November in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Bethlehem entzündet, wurde vom Österreichischen Rundfunk (ORF) über Linz nach Wien gebracht. Bis zum 17. Dezember wird es von Pfadfindern von Wien nach Münster gebracht. In der bistumsweiten Aussendungsfeier am Sonntag (17. Dezember) empfangen dann rund 1300 Pfadfinder unter dem Motto „Auf dem Weg zum Frieden“ das Licht um 17 Uhr im St.-Paulus-Dom in Münster. Das Friedenslicht ist am Sonntag (17. Dezember) auch in Dorsten. Die Pfadfinder St. Johannes laden um 18.30 Uhr zum Friedenslichtgottesdienst in die Kirche Heilig Kreuz in Altendorf-Ulfkotte am Gildenweg ein. Alle Jugendlichen, Jugendgruppen und -verbände und alle Junggebliebenen sind eingeladen, und jeder kann mithilfe einer mitgebrachten Laterne nach dem Gottesdienst das Friedenslicht aus Bethlehem nach Hause oder für die eigene Gruppe mitnehmen. Anschließend sind alle zu Punsch oder Glühwein am Lagerfeuer eingeladen.Bianca Glöckner

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

KINA Dorstener Zeitung

93.000 Euro gesammelt

Dorsten. Die Dorstener Sternsinger, die auch in diesem Jahr wieder von Haus zu Haus gezogen sind, haben ganz viele Spenden für Kinder in Indien gesammelt. Mehr als 93.000 Euro sind zusammengekommen. Das Geld fließt in Projekte, die sich gegen Kinderarbeit in Indien einsetzen. Rund 200.000 indische Kinder, auch im Kindergartenalter, arbeiten von früh morgens bis spät abends und verzieren zum Beispiel Schmuckreifen mit Steinchen und Glitter.mehr...

KINA Dorstener Zeitung

Die Schöne und das Biest

Dorsten. Das bekannte französische Volksmärchen „Die Schöne und das Biest“ wird am 30. Januar (Dienstag) um 16 Uhr in der Aula der St.-Ursula-Realschule am Nonnenkamp 14 gezeigt. Alle Theaterfans ab sechs Jahren sind sehr herzlich eingeladen.mehr...

KINA Dorstener Zeitung

Ein verlorener Freund

Dorsten. Der Engländer Garry Warrington hat einen Freund verloren, den er mal in Dorsten hatte. Nicht, weil die beiden sich gestritten haben oder sie sich nicht mehr mögen. Sondern weil Garry Warrington die Kontaktdaten seines Freundes nicht mehr hat. Weil er jetzt aber bald Urlaub in Deutschland machen möchte, versucht er nun, den Freund von damals wiederzufinden. Er fragt deshalb: Wer kennt Egbert Kroos?mehr...