Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Fotonetzwerke können unrealistisches Körperbild vermitteln

Berlin. Es werden Selfies geteilt und neue Klamotten präsentiert. In Foto-Netzwerken will jeder möglichst perfekt rüberkommen. Worauf müssen Eltern bei dem Nutzungsverhalten ihrer Sprösslinge achten?

Fotonetzwerke können unrealistisches Körperbild vermitteln

Viele Freunde haben und perfekt aussehen - soziale Netzwerke vermitteln ein unrealistisches Ideal. Foto: Rolf Vennenbernd

In Foto-Netzwerken wie Instagram geht es meist um die perfekte Inszenierung. So werden zum Beispiel scheinbar makellose Körper zur Schau gestellt: etwas, das Jugendliche schnell unter Druck setzen kann, warnt die Initiative „Schau hin! Was dein Kind mit Medien macht“.

Eltern können mit ihren Kindern anhand der Bilder über Schönheitsideale sprechen, sie gleichzeitig aber auch über Fotomanipulationen aufklären. Außerdem können sie sie auf positive Gegenbewegungen hinweisen, etwa unter Hashtags wie #bodypositivity oder #strongnotskinny.

Grundsätzlich ist es sinnvoll, wenn Eltern mit ihrem Kind gemeinsam das Benutzerkonto anlegen und Sicherheitseinstellungen vornehmen. Außerdem sollte es klare Regeln darüber geben, was gepostet wird und was nicht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bonn. Sind Menschen an Demenz erkrankt, schwindet oft ihr Geruchssinn. Weil sie damit auch die Fähigkeit zu schmecken verlieren, sollten die Mahlzeiten besonders appetitlich aussehen. Auch eine ruhige Atmosphäre beim Essen hilft.mehr...

Frauen, Familie und Senioren

Wenn Kinder dauerhaft verschwinden

Hamburg. Das Verschwinden des eigenen Kindes ist der Alptraum aller Eltern. Tausende Jungen und Mädchen werden jährlich in Deutschland als vermisst registriert. Die Meisten tauchen wohlbehalten wieder auf. Doch für manche Eltern gibt es keine positive Nachricht.mehr...

Köln. Normalerweise sind Großeltern mit ihren Enkelkindern nur für ein paar Stunden zusammen. Anders ist es bei einem gemeinsamen Urlaub. Hier erfordert die gemeinsame Zeit etwas Planung. Allerdings sollten Großeltern die Tage auch nicht zu sehr füllen.mehr...