Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Kinder und Jugendliche in Lebensgefahr

Flieger mit 32 Stunden Verspätung, Rückruf für Käse, Frontalunfall

NRW Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B54 bei Herbern im Münsterland werden zwei Kinder und eine Jugendliche lebensgefährlich verletzt. Ein Flieger startet mit 32 Stunden Verspätung vom Flughafen Paderborn, Roman Weidenfeller zum letzten Mal im Tor des BVB, der Rückruf eines Käses wegen Ehec-Bakterien: Hier ist das Morgen Update.

Das Wetter:

Nachdem es in der Nacht gewittert und geregnet hat, wird es heute Vormittag wieder trockener bei sommerlichen Temperaturen zwischen 23 und 27 Grad.

Der Verkehr

Auf dem Autobahnkreuz Bad Oeynhausen (Kreis Minden-Lübbecke) ist am Abend ein Sattelschlepper umgekippt und behindert den Verkehr. Die Auffahrt zur A2 Richtung Hannover und auch die Abfahrt nach Bad Oeynhausen wurden am Abend für mehrere Stunden gesperrt. Stau und Sperrungen dauerten bis zum Morgen an.

 

Das ist gestern Abend und in der Nacht passiert

  • Borussia Dortmund hat in einem Testspiel beim Los Angeles FC dank eines späten Tores von Maximilian Philipp ein 1:1 (0:0) erreicht. Mit der Partie vor 22 000 Zuschauern wurde das Bank-of-California-Stadium in Los Angeles eingeweiht, wo der neue Club aus der Nordamerika-Liga MLS seine Heimspiele austrägt. Für Torhüter Roman Weidenfeller, der seine Karriere beendet, und Trainer Peter Stöger, der von Lucien Favre abgelöst wird, war es jeweils das letzte Spiel für den BVB. Am Abend trat auch Ex-Nationalspieler Marcel Schmelzer ist als BVB-Kapitän zurück. Er trug beim Spiel in Los Angeles letztmals die Kapitänsbinde. Favorit auf die Nachfolge ist Marco Reus.

Philipp trifft beim 1:1 gegen den LAFC

BVB beendet die Saison mit schmeichelhaftem Remis

DORTMUND Borussia Dortmund schließt die Saison mit einem 1:1 (0:0) im Testspiel gegen den Los Angeles Football Club ab. Maximilian Philipp sichert in der Schlussphase das schmeichelhafte Unentschieden, Roman Weidenfeller bestreitet sein letztes Spiel im BVB-Trikot.mehr...

  • Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf der B54 bei Herbern/Ascheberg sind fünf Menschen schwer verletzt worden. Darunter waren nach Polizeiangaben zwei Kinder und eine Jugendliche, die sich frühen Mittwochmorgen noch in Lebensgefahr befanden. Eine 38-Jährige war mit ihren ein und sieben Jahre alten Töchtern im Auto aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten und dort mit dem Wagen eines 51 Jahre alten Nordkircheners zusammengestoßen. Der Mann war in Begleitung seiner 15-jährigen Tochter. Der Vater der beiden kleineren Kinder kam wenig später zur Unfallstelle. Er erlitt einen Schock.

Nach schwerem Verkehrsunfall auf der B54 bei Herbern

Einjähriges Kind schwebt weiter in Lebensgefahr

Herbern Angehörige und Ärzte bangen am Freitag – drei Tage nach dem schweren Verkehrsunfall in Herbern – weiter um das Leben des einjährigen Mädchens. Auch die anderen Schwerverletzten werden noch medizinisch behandelt. Am Dienstagabend waren zwei Autos auf der B54 zwischen Werne und Herbern frontal zusammengestoßen. Die Ermittlungen dauern an.mehr...

  • Mit fast 32 Stunden Verspätung sind am Abend 147 Urlauber vom Flughafen Paderborn-Lippstadt nach Griechenland gestartet. Beim Anrollen der Maschine der Airline Small Planet war am Montagvormittag ein Leck entdeckt worden, wie ein Unternehmenssprecher sagte. „Es ist nichts Gefährliches gewesen.“ Allerdings hätten alle Passagiere das Flugzeug, das nach Kreta abheben sollte, wieder verlassen müssen, wie die „Neue Westfälische“ berichtet. Weder Ersatzteile noch eine Ersatzmaschine seien so schnell aufzutreiben gewesen, sagte der Sprecher. Den Reisenden sei ein Hotel zur Verfügung gestellt worden. Zudem sollen sie 400 Euro Entschädigung erhalten.
  • Der US-Schriftsteller und Pulitzer-Preisträger Philip Roth (85) ist tot. Das berichten New Yorker Medien, unter anderem das Magazin „The New Yorker“ und die Zeitung „The New York Times“ unter Berufung auf eine enge Freundin des preisgekrönten Autors.

  • Eine französische Firma ruft nach einem Ehec-Fund einen bundesweit verkauften Roquefort-Käse zurück. Betroffen sei der Artikel „Roquefort AOP Cantorel 1,4 kg“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.6.2018, wie das Unternehmen Les Fromageries Occitanes mitteilte. Bei der Charge seien Shigatoxin-produzierende E.-coli-Bakterien nachgewiesen worden, hieß es in der im Verbraucherportal Lebensmittelwarnung.de verlinkten Mitteilung. Der Artikel sei bundesweit offen an Käsetheken verkauft worden. Die Bakterien verursachen Durchfall und Bauchkrämpfe.

Das wird heute spannend oder wichtig:

  • Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht vehandelt das Alkoholverbot in der Duisburger Innenstadt. Eine Duisburger Bürgerin hat gegen das Verbot Klage eingereicht. Sie sieht ihre persönliche Freiheit unverhältnismäßig beschnitten. Das Alkoholverbot betreffe eine immerhin 53 Fußballfelder große Fläche und damit weite Teile der Innenstadt, argumentiert ihr Düsseldorfer Anwalt Jasper Prigge. Im Mai 2017 war das Alkoholverbot in Duisburg in Kraft getreten.
  • Bilder des weltberühmten Malers Gerhard Richter sollen ein neues Projekt für Wohnungslose finanzieren. NRW-Sozialminister Karl-Josef Laumann (CDU) stellt die Initiative am Mittwoch in Düsseldorf vor. Aus dem Erlös der sechs Bilder sollen Wohnungen für Menschen gekauft werden, die schon lange kein Zuhause mehr haben. Das Geld fließt in einen Fonds, der auch begleitende Hilfen finanzieren soll, um neuem Wohnungsverlust vorzubeugen. Träger des Projekts sind der Paritätische Wohlfahrtsverband NRW und die Düsseldorfer Obdachlosenhilfe „fiftyfifty“. Gerhard Richter hat in den vergangenen Jahren schon mehrmals Bilder für „fiftyfifty“ gestiftet, die hohe sechsstellige Erlöse erzielt haben. Der 86-Jährige ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen Künstler.
  • Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) trifft in Washington seinen US-Amtskollegen Mike Pompeo, um mit ihm vor allem über das Atomabkommen mit dem Iran zu sprechen. Maas trifft auch den Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, John Bolton, im Weißen Haus.
  • Die Bundesregierung verabschiedet eine Regelung zur Entschädigung der Energiekonzerne RWE und Vattenfall für Nachteile beim Atomausstieg. Die genaue Summe steht erst 2023 fest, wenn das letzte deutsche AKW vom Netz ist.
  • Rund neun Monate nach dem Beschluss des Landtags startet die von der AfD initiierte Enquete-Kommission zum Linksextremismus in Sachsen-Anhalt. Die zwölf Mitglieder des Gremiums kommen am Mittwoch (12.00 Uhr) zur konstituierenden Sitzung zusammen. Den Vorsitz der Kommission übernimmt AfD-Rechtsaußen André Poggenburg.
  • Das Bundeskriminalamt (BKA) informiert über die Entwicklung der Rauschgift-Kriminalität in Deutschland. Es geht etwa um Drogenhandel im Darknet, einem verborgenen Teil des Internets, um neue psychoaktive Substanzen, die auch als Legal Highs bezeichnet werden, sowie um Schmuggelrouten und Anbaugebiete von Rauschgift.
  • Vor den Augen seiner drei kleinen Kinder soll ein 32-Jähriger aus Niedersachsen seine Ehefrau zu Tode geprügelt haben. Am Mittwoch (9.00 Uhr) beginnt im Landgericht Hildesheim der Mordprozess gegen den Mann aus dem Landkreis Holzminden. Ihm wird vorgeworfen, seine Frau am 3. Januar in der ehemals gemeinsamen Wohnung mit zahlreichen Tritten und Schlägen so misshandelt zu haben, dass sie elf Tage später im Krankenhaus an den Verletzungen starb.
  • Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft startet in die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Russland. Im Laufe des Tages bezieht Bundestrainer Joachim Löw mit dem noch vorläufigen WM-Kader das Trainingscamp in Südtirol. In der Sportzone Rungg in Eppan soll nach der Ankunft auch gleich trainiert werden.

Heute vor...

... 10 Jahren wird Jürgen Klopp als neuer Trainer von Borussia Dortmund vorgestellt.

Das ist in den sozialen Netzwerken los:

Trauer um Philip Roth.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wuppertal Eine Explosion erschüttert in der Nacht zum Sonntag Wuppertal. Dann bricht Feuer aus. Menschen rennen um ihr Leben. Die Helfer könnten noch alle Bewohner bergen, bevor das Haus einstürzt.mehr...

München/Frankfurt/Main. Geduldprobe zu Urlaubsbeginn: Statt rasch zum Ferienziel zu gelangen stehen viele genervte Autofahrer stundenlang auf den Autobahnen. Der ADAC hat drei Erklärungen dafür.mehr...

Gladbeck/Recklinghausen Rettungsgassen zu bilden, ist in engen Autobahnbahnstellen gar nicht möglich. Aber was tun, wenn ein Unfall geschieht? Dafür gibt es genaue Pläne - die zuletzt nicht immer funktionierten.mehr...