Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erzieherinnen sollen Kinder in Turnhalle gesperrt haben

Erzieherinnen in einer katholischen Kita in Köln sollen Kinder in einer Turnhalle eingesperrt haben. Außerdem erheben Eltern den Vorwurf, dass einem Kind ein Finger in einer Tür eingequetscht worden sei. Die Erzieherinnen seien deshalb vorläufig vom Dienst freigestellt worden, teilte das Erzbistum Köln am Mittwoch mit. Die Polizei untersuche die Vorwürfe.

Köln

20.06.2018

Die Kinder würden diese Woche in Notgruppen in der Einrichtung betreut, ab Montag werde die Kita dann mit anderen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern normal weitergeführt. Den Eltern und Kindern sei psychologische Hilfe angeboten worden. Bei der Staatsanwaltschaft ist nach Angaben eines Sprechers eine Strafanzeige von Eltern eingegangen. Ob Ermittlungen aufgenommen würden, sei noch nicht entschieden. Über den Fall hatte RTL berichtet.