Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Erstmals Kaserne nach getötetem Bundeswehr-Soldaten benannt

Hannover.

Erstmals in der Geschichte der Bundeswehr trägt eine Kaserne den Namen eines Bundeswehrsoldaten, der in einem Auslandseinsatz gefallen ist. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen überreichte in Hannover die Urkunde zur Umbenennung der Emmich-Cambrai-Kaserne. „Tobias Lagenstein bleibt in der Bundeswehr, bleibt im Kreise seiner Kameradinnen und Kameraden“, sagte die CDU-Ministerin bei dem feierlichen Appell über den neuen Namensgeber. Die Kaserne heißt künftig Hauptfeldwebel-Lagenstein-Kaserne.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nürnberg. Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im April im Vergleich zum Vormonat um 74 000 auf 2,384 Millionen gesunken. Das ist der niedrigste Wert in diesem Monat seit der Wiedervereinigung. Gegenüber dem Vorjahr ging die Zahl der Erwerbslosen um 185 000 zurück, wie die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Punkte auf 5,3 Prozent. „Die Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt setzt sich auch im April fort“, sagte BA-Chef Detlef Scheele. Die Entwicklung sei allerdings etwas schwächer gewesen als in den guten Wintermonaten.mehr...

Nürnberg. Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im April im Vergleich zum Vormonat um 74 000 auf 2,384 Millionen gesunken. Gegenüber dem Vorjahr ging die Zahl der Erwerbslosen um 185 000 zurück, wie die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Punkte auf 5,3 Prozent.mehr...

Sofia. Griechenlands wirtschaftliche Aussichten haben sich nach Einschätzung von Bundesfinanzminister Olaf Scholz deutlich verbessert. „Was wir sehen können, ist, dass es doch viel optimistischere Blicke auf Griechenland geben kann, als das vor ein paar Jahren der Fall war“, sagte Scholz beim Treffen der Euro-Finanzminister in Sofia. Es gehe nun darum, das laufende Kreditprogramm „gut zu Ende zu bringen.“ Das hoch verschuldete Griechenland ist seit 2010 auf internationale Hilfen angewiesen.mehr...