Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erhöhte Infektionsrisiken bei Urlaub in Mittelmeerländern

Düsseldorf (dpa/tmn) - Beim Urlaub am Mittelmeer besteht ein größeres Risiko einer Hepatitis-A-Infektion als in hiesigen Breitengraden. Darauf weist das Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf hin.

Reisende könnten sich mit dem Erreger beispielsweise nach dem Verzehr regionaler Meeresspezialitäten infizieren, etwa durch unzureichend gekochte Muscheln. Als Schutz empfiehlt das CRM, sich vor Urlaubsbeginn gegen Hepatitis A oder B impfen zu lassen.

Über diese und weitere regionale Gesundheitsgefahren informiert die Broschüre «Infektionsrisiko Mittelmeer?», die vom CRM zusammen mit dem Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amtes erstellt wurde. Darin lassen sich Infektionsgefahren in beliebten Mittelmeerländern sowie Tipps zum Schutz nachlesen.

Die Broschüre kann im Internet heruntergeladen werden. Wird ein mit 90 Cent frankierter und adressierter Rückumschlag beigelegt, kann die Zusendung auch per Post angefordert werden beim CRM, Hansaallee 321, 40549 Düsseldorf.

Broschüre «Infektionsrisiko Mittelmeer?»: www.crm.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gera/Ronneburg (dpa/gms) - «Spektakulär» ist für die diesjährige Bundesgartenschau nicht übertrieben. Um sich der Faszination Natur hinzugeben, sollten sich Besucher deshalb zwei Tage Zeit nehmen.mehr...

Köln (dpa/tmn) Für Gartenliebhaber öffnet der Keukenhof in den Niederlanden am 20. März wieder die Tore zu seiner alljährlichen Blumenschau. Das teilt das Niederländische Büro für Tourismus in Köln mit.mehr...

St. Helier (dpa/tmn) Auf der englischen Kanalinsel Jersey öffnen von April bis August wieder viele Privatgärten ihre Tore für Besucher. Jeweils sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr stehen sie zu einem Spaziergang ein, teilt das Tourismusbüro der Insel in St. Helier mit.mehr...