Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Ende einer Ära: Melsungen trennt sich von Trainer Roth

Melsungen. Handball-Bundesligist MT Melsungen hat sich von Trainer Michael Roth getrennt. Wie der Verein am Freitag mitteilte, wurde der 56-Jährige mit sofortiger Wirkung freigestellt.

Ende einer Ära: Melsungen trennt sich von Trainer Roth

Melsungen-Trainer Michael Roth wurde mit sofortiger Wirkung freigestellt. Foto: Monika Skolimowska

Nach fast achtjähriger Tätigkeit von Roth, der seit Oktober 2010 im Amt war und einen Vertrag bis Juni 2020 hat, geht eine Ära in Melsungen zu Ende. Nachfolger wird der im Januar als Co-Trainer engagierte Heiko Grimm.

Mit Roth hatte der aktuelle Tabellensiebte zwei Final-Four-Teilnahmen im DHB-Pokal, zwei Viertelfinals im EHF-Cup und einem vierten Platz in der Bundesliga erreicht. „Die letzten Monate haben gezeigt, dass er unsere Mannschaft nicht mehr in dem Maße weiterentwickeln konnte“, erklärte die Aufsichtsratsvorsitzende Barbara Braun-Lüdicke. „Der Aufwärtstrend geriet ins Stocken und es gab keine klaren Signale für eine baldige positive Veränderung.“ Insofern sei die Trennung zum jetzigen Zeitpunkt „eine für beide Seiten richtige Entscheidung“.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Köln. Der Traum vom vierten Champions-League-Triumph geht für Dominik Klein nicht in Erfüllung. Mit Nantes verliert der Routinier zum Abschluss seiner Erfolgkarriere das Endspiel gegen Montpellier.mehr...

Köln. Die Europäische Handball Föderation EHF hat am Rande des Champions-League-Finalturniers in Köln den größten Fernseh- und Vermarktungsvertrag in der Handballgeschichte unterzeichnet.mehr...